Lenninger Tal

Die Alb ist überzuckert

Endlich hat der Winter auf der Alb mit ein paar Zentimetern Schnee Einzug gehalten. Foto: Markus Brändli
Endlich hat der Winter auf der Alb mit ein paar Zentimetern Schnee Einzug gehalten. Foto: Markus Brändli

Ein Hauch von Winter hat am Wochenende auf der Schwäbischen Alb und in den höheren Tallagen Einzug gehalten. Der Teckberg ähnelte mit seiner weißen Haube am Sonntagmorgen einem Zuckerhut. Selbst in Oberlenningen hatte es in der Nacht so viel geschneit, dass es zu Schneeballschlachten reichte. Auch wenn das Gras nicht komplett im Weiß versank, rutschten manche Ausflügler mit Bob oder Schlitten die Hänge auf der Alb hinunter. Bei der dünnen Schneedecke von wenigen Zentimetern wird es wohl bleiben. Behalten die Wetterfrösche recht, sieht es nicht danach aus, dass „Frau Holle“ in den nächsten Tagen für Nachschub sorgt. Ein Skiwinter ist damit auf der Schwäbischen Alb weiterhin nicht in Sicht. ank


Anzeige