Lenninger Tal

Die Architekten verfeinern die Pläne fürs Lenninger Kinderhaus

Bauvorhaben Pädagogische Überlegungen helfen beim Optimieren des Mammutprojekts in Oberlenningen. Befürchtet werden höhere Baupreise. Von Anke Kirsammer

Bei der Oberlenninger Grundschule entsteht das zweiteilige Kinderhaus. Entlang der Amtgasse wird das Gebäude für die Schulkindbetreuung gebaut. Auf der gegenüberliegenden Seite unterhalb der Schule entsteht das Haus für Krippen- und Kindergartenkinder. Foto: Jean-Luc Jacques

Die Planung des Kinderhauses in Oberlenningen konkretisiert sich. In einem ersten Schritt ging es darum, Architektur und Abläufe innerhalb der beiden Gebäude jeweils gut zu verzahnen. Weil noch nicht festgezurrt ist, welche gesetzlichen Vorgaben bei den Räumen für die Betreuung der Schulkinder einzuhalten sind, braucht es eine größtmögliche Flexibilität. Das gilt auch für die Nutzung von Räumen im Kinderhaus. Vorgesehen ist, im dortigen Erdgeschoss eine Küche für die Kita und die Schulkindbetreuung unterzubringen, in der gekühltes Essen durch Frischkost ergänzt und fertig zubereitet wird. Außerdem gibt es Essbereiche und eine niedrigere Küchenzeile, in der die Kinder selbst schnippeln oder auch mal einen Kuchen backen können. „Die Speiseräume dienen nicht nur der Verköstigung, sondern die Kinder erleben und erfahren dort alles, was mit Essen und Trinken zu tun hat“, erläuterte die pädagogische Fachberaterin Kariane Höhn. Mit ihr und der Schulleitung hatten sich die  Architekten zusammengesetzt, um das Konzept auf den Weg zu bringen, das nun dem Gemeinderat präsentiert wurde. Im oberen Stock sind die Räume für die Ü-3-Kinder untergebracht, oder, wie es Kariane Höhn formulierte, „alles, was mit Bildung oder Erziehung zu tun hat“. ...

m I ehgsdEsoscr izhet ide Krpenpedriki ei.n Dre ngsoecshbeeals riheceB imt unzrke gWeen cauh uz Aanenlg waet edi Bentugeur ni end ntaRedzein mit tiealvr wngie selaPn.or iEn hkmrawueMczer, ni mde hcau retgnslnuaaeVnt sntifdnttae tsi als nedsenbrdive emEteln hzewncis ebndei rSnokwectke glt.nape uzniH oenmmk Beeicreh die ;nenzebinerpher&wiEnis ,eBceprhmezigmrsnsu nud eein

n; b&sp

Wri htelna sun :narda eurzk rezuk e nieKeWa r.ga bFrtahceernai elktrr,ä rmawu dei rKippe im srsoEdscheg eds edershinKsua t& not; b.pmsekunmr

eGnno new tetah ads dne nesew&btrzp;btbWmue Nebauu ieesn edsnpirnbKau&s;sehim erengvagnne eahrJs nture ndremea genwe edr emkktopna esuwaeBi nud nde inchsdeit natbfeuguae eRä.num aDnra teahnl ide eeienvnreftr nPeäl sfe.t Paltz losl fcesfaegnh edewrn 105 iKredn in csseh ureGn.pp Bei Beafrd ihsc neie sbteei pGupre rfü teriewe 25 ndeKri

m I dei kehgudluutie,cnbSrn dsa nndnsgtrepl;n&sea&pb;b masstgeA h,etsttne wrid wei eib dre Kati mjede Gpenpamurru ine arnueNmeb eel.idntergag eadDbernnrzbe;&Gtnorpselea nde ndu cAskbleui ni cuRnhtgi nud .trO Bhceieer ellsno nnehi cuha ihcs so eairnKa saD bGeuäde den etdshnuliceehncir elcwintgnutkfEusns nov ndnKier wzscihne sshec dun zhne ehnaJr hensne.petcr 010 cieundlkrSh rbettue enw.red anm uz imnee ttnueiZpk die der egsapegfelT a,dnueznemh htnäte 501 nSkhcreulid z.Patl

ngremm on Voe eudrwn tseer güenbeger emd po:znKet zDua dei &Knhsansisbr;speedeud, die ihntc rnu dne louwteebggBr e,frtogl enrodns die itanerSestß sal ohtiver.s nI heew;sndr&Scpebb its zdretie eid iuRsgreenali von lGeaerin im dshniuerK.a daAchgnte raw, sie die zu zeJtt ridw tula tekctiArh kobaJ ceBkli sei end rulF zu chean.m wieeuAttegs eedrnw duzem eid fua edn aBknol ezsegsinwiheube nsi Freie.

,7 9 einllnioM rEuo hsenet mi muaR

edm teeihntrckA aeMchli Brtchse ndsi dhurc dei naAgnsespnu 07 tuermreaQatd uhzknm.enogime sgmsaetIn tmiss ads hrdnaiuesK idmat utg 0082 dmtretu.Qeraa Noch eeling kine gaenune ahZnel ,orv hcod hsocn ezjtt sti :lakr Gnehe ide eBpaiesur cinht udn sich hnitc riesdsahtsc plpzenoaSarit n,nefid utflä das mttukmjoMarep nRicguht nezh nnoileMli mo.spn&rEubI; umRa etnhse rzdeeti 7,9 iMnoi,lnle aiglnsb raw man vno 68, leinnloiM ga.gegnseaun rnaepS scih tula celiMha cBrehts eawt mieb cchnsnhitee radSantd rdeo der Kntnsouo.kirt ned riw csnhti Jhar its edr shtaepctniS hese.nogvre ntiiEismmg rahcsp ichs red teidGrmnaee ,asu mti dre etrpiteomin nsriVeo dei naPnulg nnb&;.useErtaionirpvnbzee eters olsl mi Soemrm insmgeema mti mde utrVerwofn e.neiogvrl