Lenninger Tal

Die „Enterprice“ düst „durch da Flecka“

Viele Besucher und angenehme Temperaturen sorgen für gute Stimmung mitten in Schopfloch

Das Schopflocher Fleckafeschd war am gestrigen Sonntag einer der „Geheimtipps“ unter den Veranstaltungen: Der Tipp hatte sich so gut rumgesprochen, dass die Schopflocher gemeinsam mit vielen Gästen von außerhalb feiern konnten. Die Stimmung war prächtig.

Volle Plätze und volle Teller gab es gestern in Schopfloch. Das Fleckafeschd sorgte eben auch für einen „vollen Flecken“.Fotos:
Volle Plätze und volle Teller gab es gestern in Schopfloch. Das Fleckafeschd sorgte eben auch für einen „vollen Flecken“.Fotos: Genio Silviani

Lenningen. Geradezu ideal waren die Wetterbedingungen in Schopfloch, und viele müssen es geahnt haben: Wenn es droben auf der Alb bekanntlich „einen Kittel kälter“ ist, kann das an einem schwül-warmen Tag wie gestern nur bedeuten, dass das Klima in Schopfloch erträglich sein muss. Entsprechend viele machten sich denn auch auf den Weg, um den dampfenden Talkesseln erfolgreich zu entfliehen. So kam es sicher für viele Festbesucher zu überraschenden Begegnungen.

Weniger überraschend war es freilich, in der Ortsmitte eine Rauchsäule zu finden, die erahnen ließ, dass es Spezialitäten aus dem Backhaus gibt: Holzofenbrot und frische Bätscher! Und nicht nur im Backhaus ging es heiß her, sondern auch bei der Feuerwehr: Dicht gedrängt saßen auch dort die Menschen, wo sonst Fahrzeuge und Geräte untergebracht sind.

Auch die Kinder kamen in Schopfloch voll auf ihre Kosten – sei es beim Eiswagen, beim Flohmarkt oder bei der abwechslungsreichen Spielstraße mit vielen spannenden Stationen. Außerdem konnten sie fast den ganzen „Flecken“ erleben: bei einer Spritztour mit dem „Raumschiff Enterprice“, das sich mit Traktorantrieb auf seine Umlaufbahn begab.

Schopflocher Fleckafescht
Schopflocher Fleckafescht
Anzeige