Lenninger Tal

Die Stadt Owen wird ein Teil des Klimakonvois 

Energie Der Verbund „Kommunale Wärmeplanung“ wächst. Owen und Bissingen arbeiten mit Dettingen zusammen.

Auf Heizungen soll vermehrt der Fokus liegen. Symbolfoto: Carsten Riedl

Region. „Es geht um die Zusammenarbeit mit Dettingen und Bissingen und um die Fragestellung, wo künftig die Wärme herkommen kann. Wir von der Verwaltung sehen es als gute Chance, im Verbund zu agieren. Allein wären wir zu klein, um einen Zuschuss zu bekommen“, warb Owens Bürgermeisterin Verena Grötzinger für den Beitritt zur „Kommunalen Wärmeplanung“. Das Ganze nennt sich dann „Konvoi“, und Owen könnte sich die Planung mit knapp 8000 Euro Fördergeld versüßen. ...

reie ennEgdwe udeteeb thnci urn muStgzuegnro,er nesnord feeterbf uahc den Anilel iher in 33 tnzoPer edr enEnssCO2i-imo sneapetirg denr.we Die nkna hanc thnAisc edr netfitcSdha ide udnGnalreg den eorsaonrmpszaTrsfstnoi bneertera.i seiD incth tzluzte eegwn rde nlenga nyIloznissveeitntk red rartfktnurIsu und erd sneVrogrgu etasGnz und hHnuzgatuescsi vnil.nsol Dies euerdiwm setez eein ifailnstgegr gnPalnu ao.vrsu in rde utlrnwVage enhes es sal nei utegs udn igwcsethi oktejrP an, rov mllea cahu im ckinHilb fau edi iwrGgeseetunrbieet sW.Otwene- ulvleEtne irw trdo euen erVena

gH o rel wra büre ied tmensnslZamugule sed nvKosoi ewsta rrrii.tiet hNtic ezztlut wegne dre atitfmenrslsgnuaheeVgwc imt nngLeneni dnu ernrestbrElehekiwc rgaeft r:e se im nsitch iesD sei tinhc red laFl stsmue edi chSiaedtnft neemredl,v ein etensIers eheebst etdrzie &;inpsbcathnn edm rteok.jP nhmeen ide atPen,rr die bteire bs;&tneshieips dei aLeg rimsta.ghcpa

Ein tim edr utt chis diScm.h Er iene Palreella umz ieVl Zit,e Atbire nud ledG derwe dun ma ndeE momke ihcsnt edro igenw aidbe r.uhase ssad wri uns tmida ausf iaelttsG bepbnu;g&snbdnee uns uz nidegwerast ist esine eoSg.r noenkt nih neaerV reghni.eub tis dre setre hr.ttSci Bis umz Jahr 2400 nids rwi ehfrevpi,ttlc keeni aorTEiuhsni-sgiaesnbems hmre zu agest ied b&haspnraitenfIucsRhs.i;