Lenninger Tal

Die Umleitung führt über die Alb

Verkehr Vollsperrung der Bundesstraße verlangt den Autofahrern viel Geduld ab. Der Gemeinderat befürchtet Schleichverkehr.

Owen. Die Anwohner des Lenninger Tals sind Verkehrs-Kummer gewohnt - egal, ob als Anwohner oder Autonutzer. Kolonnenfahren ist eher die Regel als die Ausnahme und auch was den Baustellenvermeidungsverkehr auf der B 465 anbelangt, haben vor allem die Lenninger seit vergangenem Jahr ihre Erfahrungen. Von Mai bis November gab es zwischen Ober- und Unterlenningen auf der Bundesstraße Behinderung.

Diese Tatsache ist auch den Owener Gemeinderäten nicht unbekannt. Sie befürchten daher einen regen Verkehr auf den Nebenstraßen. Offiziell führt die Umleitungsstrecke während der Bauarbeiten in Owen aus Richtung Kirchheim kommend über die Beurener Steige über Erkenbrechtsweiler nach Lenningen. In der Gegenrichtung müssen die Pkw- und Lkw-Fahrer die Route über die Hochwangsteige und Erkenbrechtsweiler nehmen, um talabwärts zu kommen.

„Gerade wird ein Konzept erarbeitet, insbesondere was den Öffentlichen Personennahverkehr anbelangt“, erklärte Bürgermeisterin Verena Grötzinger. Sie rief zur Besonnenheit in dieser Frage auf, da nicht sämtliche Nebenstraße prinzipiell für den Verkehr gesperrt werden können - und warnte vor allzu großer Euphorie: „Wir müssen auf Schleichverkehr vorbereitet sein.“ Iris Häfner

Anzeige