Lenninger Tal

Edison bringt in Lenningen Licht ins Dunkel

Im Technikraum legen diese Schülerinnen selbst Hand an.Foto: pr
Im Technikraum legen diese Schülerinnen selbst Hand an. Foto: pr

Lenningen. Die Werkrealschule Lenningen hat Grundschüler der umliegenden Ortschaften zu einem Schnuppertag eingeladen. Schulleiter Erich Merkle begrüßte die Mädchen und Jungen im Foyer der Werkrealschule. Mit einem digitalen Webquest und einer anschließenden elektrotechnischen Arbeit im Technikraum wurden die Erfindungen von Thomas Alva Edison und speziell die Erfindung der Glühlampe ins richtige Licht gerückt.

Insgesamt 110 Grundschüler aus Schopfloch, Erkenbrechtsweiler, Hochwang, Oberlenningen, Unterlenningen und Owen wurden an vier Vormittagen von den Lehrern Martin Siwek und Joe Storz mit ihren „Assistant-Teachern“ Sheqere, Alexander, Paul und Micha willkommen geheißen. Auf sie warteten spannende Stunden rund um den berühmten Erfinder Thomas Alva Edison.

Das „Projekt Edison“ wurde schließlich mit einem Film über Herstellung, Aufbau und Funktion der elektrischen Glühlampe abgeschlossen. Für alle Teilnehmer, Schüler, Assistant-Teacher und Lehrer gab es am Ende einen kräftigen Applaus, denn Edison hatte, auf spannende Weise, Licht ins Dunkel gebracht. pm

Anzeige