Lenninger Tal

Ein Notarzt im Lenninger Tal

Hilfe Probebetrieb für zwölf Monate im Katastrophenschutzzentrum

Owen. Eine frohe Kunde konnte Owens Bürgermeisterin Verena Grötzinger dem Gemeinderat mitteilen: Von Montag bis Freitag, jeweils von 8 bis 20 Uhr, wird ein Notarzt im Katastrophenschutzzentrum seinen Dienst versehen. Der Probebetrieb soll zwölf Monate dauern und im April beginnen. Ursprünglich war geplant, einen Rettungswagen mit entsprechender Besatzung dort zu stationieren, doch das ist jetzt vom Tisch. „Ich halte das neue Angebot für ein bisschen hochwertiger. Wir haben dann eine sehr schnelle und kompetente Erstversorgung im Tal und auf der Alb“, sagte Verena Grötzinger. Der Notarzt sitzt nicht alleine in Owen, ein Rettungssanitäter leistet ihm Gesellschaft und unterstützt ihn bei seinen Einsätzen. ih


Anzeige