Lenninger Tal

Einnahmenausfälle in Millionenhöhe

Finanzen Durch die Corona-Pandemie schreibt die Panoramatherme in Beuren tiefrote Zahlen. Immerhin soll der Wohnmobilstellplatz in unmittelbarer Nachbarschaft der Therme bald kommen. Von Lutz Selle

Die Panoramatherme Beuren verzeichnet in diesem Jahr corona-bedingt immense Rückgänge bei den Besucherzahlen. Foto: Jürgen Holzw
Die Panoramatherme Beuren verzeichnet in diesem Jahr corona-bedingt immense Rückgänge bei den Besucherzahlen. Foto: Jürgen Holzwarth

Betretenes Schweigen hat sich kurz vor dem Ende der öffentlichen Gemeinderatssitzung in Beuren breitgemacht. Gerade hatte Kämmerer Markus Walter den Haushaltszwischenbericht 2020 abgegeben. Und der verheißt nichts Gutes. Für das ...

rseet rabhaHjl ewernd lilean ieb red hetrmePramaoan nov 16, inonleiMl ruEo rtet.istoank

niE iwneg ktnnneo cish red dnu Dieanl lrbGeiu unr mtdi,a sads red enGteiedarm ieen guet nudetS uvrzo edi engnlanuP des lltltpWhsbnaolemezios idewre ein aznseg wieter gbconvaterrah tthea. rDe ehtcern nnu tim miene nBuniaegb eds lnlohWselzoibltestpam in rmitleuarbnte srtachhafNacb edr remhTe im emdonkmen Zu eenrg ied ertVtreer red meenGied nrueeB ied iWtolshbniemon iterebs in mdeeis momeSr ni uBerne loikmewlnm um sad eirfteommS ni edr tihiekBcststersua erd heTmer zu d.merlin gitb se in edr nogiRe tSuttrtga mauk hnoc ninee einfer alPtz auf den reteetibhc ealDin .euilbrG ieD in dre oiRneg rinnegdd oomB its - udn eBuern hat imt dme Bau ncho nchit geinennb bolowh hsic dei wVegutanlr eirsbte ties dme hrJa 2100 tim emd mhTae c.thgisfeäbe lganPunne dsin mharmles kbeictl elbiruG sBi tletzuz esi ivel nud tiivenns kiudsretit r.eownd

r De enrmiaeGetd kectni unn iminsgietm die ilchte dnioeiiezmtfr ab. Für ads its nnu hauc eni ahtldPuc tmi laoovokittPh zsauneelgs. Dre slnbnBeguapau etert raeb sert in drei bsi vrie neManto ni ,tfrKa nnew er teknban ebeeggn driw nud nenw zvoru edr mgehteign r.dweu

kuMras arltWe bedaetrue in inseem ,ewcutiahahneHtislrzbssch adss es ibe dme ptllbntlaoWeimhzslo Vgrnegernöuze meonmgke Besurceh red mTeehr im rSemmo snu rtzoT erd nCoei-sKorra nun thadegc udn erd pbziteolnlmWhltosla fau nde egW thbeacrg

Dei iPnmaeed beah dei eeTmrh olrvle eg.oternff Die uttSinioa sei i,shrdatmac ad nov nudB dun aLnd eib red thneamPoarearm cthni eefgnir B„ie end niHhleuslafgzn enghe riw tmkltpoe lere iotmS süsem edi hTreem dei tsbels tesc.hruln nUd eid ishc isb mzu dJsnehaeer fua eird iolnnMile uorE memnuesr.i mtkom uarafd a,n iew hcsi edi eagL ni end rihsbe senktar Weenonattnrim l.ewcntietk irW rnu nof,hef dsas es uz keinem etwinree dkoLncwo Er eknön nhict nueischasß,el sdas im ientWr onch auf niee sE blebie tnanosnes itshcn endsrae lsa edi 0202 ni ned Fneloghearj uz noeikes.pmern ihfuErcrel sei es m,nihrmei dsas das eeun Rtserataun rde reeTmh in beetiBr gehne .oekntn elibGur üdtgkein zuedm ide neginöfrWdreefu edr ertergtomhneT ab edm .1 Okobrte an - neho pm,afD iewl riw sda ntihc

eS nrog um auarsRtsten

eimB alKuenathhsr red eeGdniem teihs se cauh nthci gtu su.a choSn orv edr rCnierKosa-o abeh rde hrsEgaibashunlet tmi eeimn niMsu vno 21, leiiMlonn Euor gelbcashsseo,n lhbwoo edi auf ads tdzeruire ownedr rwe,an so Waretl. ieB dre emEnnreiemosktu ise esdni nie uz twerne,ra edr mvo dnaL thcni rptmneseiko eWtral nctehre hrei tim emeihnerinanndM ovn mhmiIern dei sneezaetntg uoEr an rwseeurebGete enedwr lhwo Beteebir disn isb tzetj cohn inhct os tulbeetge dhrcu

Af u red teeisAsenugab rdewe es geaedng eeni nedierRzguu e,beng da igeine uaf dsa shtäcen arJh beenohrvcs nwered tes.usnm eid bgenAasu ellafn im aheogrljF romtezdt

erbiulG tachm ihcs zuedm rgneSo mu se,eniPnno usneasattrR udn oHstel in Bereun. tis bemi kLncodwo unzahe echBuferil Risnee ruagunfd ovn edfenezeronVnoik ichluetd nhnb,aeme sua emd suAadnl wesio .abieusnelb

Höchste Zeit!

Die Panoramatherme ist ein echter Leckerbissen für Freunde warmen Badewassers. Dass sie unter Corona leidet, bedauert jeder Fan. Die Therme präsentiert sich in toller Umgebung mit schönen Becken. Gerade jetzt, wo kein Andrang herrscht, lohnt sich ein Besuch besonders, auch bei etwas längerer Anfahrt.

Doch ein Reservierungssys-tem existierte nicht, online lief bislang gar nichts! Und über den aktuellen Stand der Besucherzahl konnte man sich auf der Homepage auch nicht informieren. Für Badelustige war guter Rat teuer: Keiner will von Hochdorf oder Aichelberg nach Beuren fahren, um dann dort nicht eingelassen zu werden. Zwar versichert der Bürgermeister, dass es keine Probleme mit Überfüllung gab, zumindest wochentags nicht. Das im Nachhinein zu hören, schmerzt besonders. Manch einer wollte nämlich auf Nummer sicher gehen und hat in Corona-Zeiten dann eben die Konkurrenz im Internet aufgerufen. Von den Vinzenzthermen in Bad Ditzenbach über die Bad Überkinger Thermen bis zum Stuttgarter Leuze kann man überall problemlos auf den Button „online Karten bestellen“ klicken.

Höchste Zeit, dass es ab sofort auch in Beuren Online-Tickets gibt - wenn auch nur von Freitag bis Sonntag, da gibt‘s die Karten jetzt ausschließlich via Internet. Unter der Woche reist man weiterhin auf gut Glück an.