Lenninger Tal

Einnahmenausfälle in Millionenhöhe

Finanzen Durch die Corona-Pandemie schreibt die Panoramatherme in Beuren tiefrote Zahlen. Immerhin soll der Wohnmobilstellplatz in unmittelbarer Nachbarschaft der Therme bald kommen. Von Lutz Selle

Die Panoramatherme Beuren verzeichnet in diesem Jahr corona-bedingt immense Rückgänge bei den Besucherzahlen. Foto: Jürgen Holzw
Die Panoramatherme Beuren verzeichnet in diesem Jahr corona-bedingt immense Rückgänge bei den Besucherzahlen. Foto: Jürgen Holzwarth

Betretenes Schweigen hat sich kurz vor dem Ende der öffentlichen Gemeinderatssitzung in Beuren breitgemacht. Gerade hatte Kämmerer Markus Walter den Haushaltszwischenbericht 2020 abgegeben. Und der verheißt nichts Gutes. Für das ...

erest ajHarhbl wndeer enaill ieb erd toamaenamrPreh vno 6,1 ollMienin Eoru sotei.tatnrk

Ei n eniwg kentonn ihcs rde und neDlia uerGbil urn ia,tmd ssda red rneeeGdimat ieen getu nteudS rvzou ide gnnlaeuPn sde tlsmelipbzenWoloahtls wieerd nie esazgn wtiere baoectrgahvnr tta.eh Dre thncere nnu imt eimne iebBgaunn eds Weoltozaltmblhpelnsis in rlutitaernbem haNrasfcbtcha der eemThr mi noeknemdm Zu ngeer eid etrVreret erd Gemieend enBrue ide mibnheosnoWilt ritebse ni mdseie moSemr in euneBr wmlolenmki mu ads meStfmieor in der iesBhtitecksaurst der hmreeT uz .dlenimr gtbi es in erd oeigRn gattSrtut amku chon nneei eefnir ztPla fau edn etherbeict aneDil b.eiluGr Die älelSttlzpe ni red nRgeio rnnidgde Bomo tis - dun nereuB tha imt mde auB cohn htcni geiennnb hlobwo ihcs ide lnugrVeatw bsiteer esit edm Jhra 2100 itm dme hmaeT egnnuPlan dnsi heasmmrl kcbetli biGleur isB uttzlze ies levi dnu ivintesn edistiutrk .wrndeo

e rD drnieGaetem tkienc nnu siitmgmeni die etlhci fireneoiditmz ba. asd ist nun uahc nei dathcPlu itm olhavtPiookt .gaesulnzes Dre gpeBlnnuabsua trtee earb erst in ired sbi irve noMntea in aKft,r nwne er nktbean eegegnb widr nud wnne zuvor erd mgighntee ruwd.e

asukMr tWlrae arudbeete in msinee hlueas,tcnezwhsscrthHbiai dssa se eib med ohsllmlbzeoiWplntat emmeokgn Besrhecu erd ehemTr mi mermoS sun Tztro erd CeoroarKs-ni unn etdahgc und rde zhelWtaolollbnpitms fau edn gWe tacbhgre

e iD eidmePan aebh die rhemeT leolvr foe.fgetnr ieD auntiStoi sei sact,rmaihd ad onv nuBd nud dLan eib erd romaahmaenPrte inthc gefeirn nde nzehnlHgsfliua ghene iwr kmtpleto eler oitSm eid Trmhee eid stbels .lceushtnr Und ide cish isb zum dheenerasJ auf erüb idre liMonelni Euor minm.ersue tkomm raudfa an, wei ishc eid egLa ni nde isehrb tenrska otWrinatmenen nltktwi.ece Wir urn efhfon, sasd es zu ekmnie wieneetr ndkwocoL Er cnhit ssad im eniWtr hocn fua inee sE iblbee ssntonnae ncsiht drsneae las edi 0220 ni ned haojnrgeeFl uz krnomeei.enps Eeuhcrfilr ies es ,inrimmeh sasd sda enue aanetustRr edr reTehm in ieertBb hneeg ek.nnto uebGilr zemdu ide rde oerTenrmtghet ab dme 1. okerbOt an - heon mfaD,p elwi wri dsa chnit

gneoSr um uteaaRstrsn

miBe unhhasKetlar red deinmGee thesi es uahc hcnit tug asu. cnSoh rvo red Knre-rCoiaos beah red blsiEsughnathear mit eemin uniMs ovn 21, enlnoMlii urEo ngcsslebe,soah oohlbw die fua sda rztedieur drnoew neawr, so teWal.r Bei edr ekomteienEumnrs esi nsedi ein zu tnerrewa, erd ovm dnaL cniht peiktonesrm raWtel nterhce rhie mit nmdeeinrMaennih nov hmIinmer die tnnatezeseg Euro an tuereeewesGrb rndewe wloh eebBreit ndsi bis tjzte hcno chitn so uetbgeelt cduhr

Af u der bnteiegasuAse reedw se edegagn inee uzuenrRgide egneb, ad neeigi auf das ahJr cersobvhne ewnrde sums.nte ide Aunebags fllnea im egjhalFor mtezrtod

ebruiGl thmac cihs muzde reonSg mu on,inenePs rttRnaesaus ndu leoHts in nree.Bu tis mbei dcnkwLoo aezhun ehelrBucif isenRe dufngrua nov ronnkefeoeniezVd culhited nbhename, sau dem sndlaAu oiews eauesnli.bb

Höchste Zeit!

Die Panoramatherme ist ein echter Leckerbissen für Freunde warmen Badewassers. Dass sie unter Corona leidet, bedauert jeder Fan. Die Therme präsentiert sich in toller Umgebung mit schönen Becken. Gerade jetzt, wo kein Andrang herrscht, lohnt sich ein Besuch besonders, auch bei etwas längerer Anfahrt.

Doch ein Reservierungssys-tem existierte nicht, online lief bislang gar nichts! Und über den aktuellen Stand der Besucherzahl konnte man sich auf der Homepage auch nicht informieren. Für Badelustige war guter Rat teuer: Keiner will von Hochdorf oder Aichelberg nach Beuren fahren, um dann dort nicht eingelassen zu werden. Zwar versichert der Bürgermeister, dass es keine Probleme mit Überfüllung gab, zumindest wochentags nicht. Das im Nachhinein zu hören, schmerzt besonders. Manch einer wollte nämlich auf Nummer sicher gehen und hat in Corona-Zeiten dann eben die Konkurrenz im Internet aufgerufen. Von den Vinzenzthermen in Bad Ditzenbach über die Bad Überkinger Thermen bis zum Stuttgarter Leuze kann man überall problemlos auf den Button „online Karten bestellen“ klicken.

Höchste Zeit, dass es ab sofort auch in Beuren Online-Tickets gibt - wenn auch nur von Freitag bis Sonntag, da gibt‘s die Karten jetzt ausschließlich via Internet. Unter der Woche reist man weiterhin auf gut Glück an.