Lenninger Tal

Erfolgreich spekuliert und investiert

Wettbewerb Drei Lenninger Schülerinnen haben beim „Planspiel Börse“ den dritten Platz erreicht.

Markus Knobloch von der Sparkasse ehrt die Lenninger Schülerinnen Alisia Gregor, Celina Gregor und Matea Pavlovic (von links).Fo
Markus Knobloch von der Sparkasse ehrt die Lenninger Schülerinnen Alisia Gregor, Celina Gregor und Matea Pavlovic (von links). Foto: pr

Lenningen. Das „Planspiel Börse“ ist ein spannender Online-Wettbewerb, bei dem Schüler und Auszubildende ein virtuelles Kapital zur Verfügung gestellt bekommen, das sie vermehren sollen. Gehandelt wird fortlaufend mit den Kursen realer Börsenplätze.

Drei Monate lang hatten die Werkrealschüler aus der neunten und zehnten Klasse des Fachs Wirtschaft und Informatik die Gelegenheit, den simulierten Wertpapierhandel kennenzulernen und auf spielerische Art wirtschaftliche Grundkenntnisse und Börsenwissen zu erlangen.

Das Team „MAC2133“ mit Matea Pavlovic, Alisia und Celina Gregor erreichte dabei einen beachtenswerten zweiten Platz in der Depotgesamtwertung. Die Mädchen wurden daraufhin zu einer spannenden Siegerfahrt eingeladen. Highlights waren die Besichtigungen des Mercedes-Benz-Werks in Sindelfingen und der Börse Stuttgart.

In der Börse Stuttgart fand dann die Siegerehrung durch Markus Knobloch von der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen statt. Die Lenninger Schülerinnen waren dabei - neben Teams aus Gymnasien und Hochschulstudenten sowie Auszubildenden der KSK - die einzigen Preisträger einer Werkrealschule.

Das Projekt wird unterstützt vom staatlichen Schulamt Nürtingen und der Bildungsstiftung der Kreissparkasse für den Landkreis Esslingen. Das Planspiel Börse hat allen Beteiligten gezeigt, wie spannend die Themen Wirtschaft und Finanzen sein können und welche Risiken, aber vor allem auch Chancen bei der Geldanlage in Wertpapieren liegen. Europaweit nehmen Schülerteams aus fünf Ländern teil. Weitere Infos gibt es auch unter www.planspiel-boerse.de.pm

Anzeige