Lenninger Tal

Fahrpläne werden angepasst

Region. Aufatmen für alle Berufspendler aus dem Lenninger Tal: Auch in Corona-Zeiten bleibt der Stundentakt der Teckbahn wie bisher erhalten. Ansonsten gibt es aufgrund der Krise durchaus Einschränkungen im Angebot des öffentlichen Nahverkehrs, weil die Verkehrsunternehmen mit einer täglich dünneren Personaldecke zu kämpfen haben und die Nachfrage deutlich abgenommen hat. Bei den Busunternehmen im Landkreis Esslingen ist seit Donnerstag, 26. März, ein erweiterter Samstagsfahrplan in Kraft getreten. Er stellt sicher, dass besonders die Fahrgäste, die beispielsweise im Gesundheitsbereich oder im Verkauf arbeiten, ihren Arbeitsplatz nach wie vor zuverlässig erreichen. „Erweitert“ heißt, dass zusätzlich zu dem regulären Samstagsfahrplan in den Hauptverkehrszeiten, vor allem morgens und am späten Nachmittag, Busse unterwegs sind. Auch wird auf einzelnen Linien, die regulär an Samstagen nicht im Einsatz sind, dennoch ein verlässliches Grundangebot gefahren. Nachtbuslinien sowie die Ruftaxis entfallen.

Die S-Bahnen sind grundsätzlich auf allen Linien nur noch im 30-Minuten-Takt unterwegs, Regionalbahnen im Stundentakt.pm


Anzeige