Lenninger Tal

Feuerwehr schult Nachwuchs

Rückblick Die Freiwillige Feuerwehr Owen schaut auf ein starkes Jahr zurück und will eine Kindergruppe gründen.

Owen. In der Hauptversammlung der Feuerwehr Owen wurde eins deutlich: Die Freiwillige Feuerwehr wird gebraucht. Im Jahresbericht konnte Kommandant Markus Taxis berichten, dass im letzten Jahr 23 Einsätzen anstanden. Außerdem wurden insgesamt 40 Ausbildungsdienste inklusiv Sonderdienste durchgeführt.

Auf die kontinuierliche Aus- und Fortbildung wurde auch im vergangenen Jahr Wert gelegt. Auf Kreisebene besuchten insgesamt 14 Kameraden verschiedene Lehrgänge. Der Personalstand der Owener Wehr beträgt derzeit 78 Kameraden, die sich in 47 Kameraden in der Einsatzabteilung, 20 Feuerwehrkameraden in der Altersabteilung und 11 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr aufteilen.

Dem Bericht des Jugendwartes Arndt Schad konnte entnommen werden, dass die Jugendfeuerwehr sehr aktiv ist. Insgesamt wurden 20 Übungsdienste absolviert. Zukünftig muss auch über die Gründung einer Kindergruppe in der Jugendfeuerwehr nachgedacht werden, um genügend Nachwuchs zu haben.

Der Kassenbericht von Kassier Axel Hermle stellte alle Anwesenden zufrieden. Die Kassenprüfer konnten keine Unregelmäßigkeiten feststellen, sodass einer Entlastung nichts mehr im Wege stand.

Bei der anschließenden Wahl wurde Markus Taxis einstimmig auf weitere fünf Jahre zum Kommandanten gewählt. Außerdem wurden Florian Braun, Maximilian Schad und Fabian Schmid zum Oberfeuerwehrmann, Andreas Scheufele zum Hauptlöschmeister, Harald Beck, Fritz Däschler und Bernd Gärtner zum Oberbrandmeister sowie Markus Taxis zum Hauptbrandmeister befördert.pm

Anzeige