Lenninger Tal

Für Kinderhaus sind kreative Ideen gefragt

Neubau In der Oberlenninger Ortsmitte wird eine große Kindertagesstätte gebaut. Verschiedene Architekturbüros sollen flexible Lösungen erarbeiten. Von Anke Kirsammer

Unterhalb der Grundschule in Oberlenningen soll ein großes Kinderhaus entstehen. Die rot umrandete Fläche können Architekturbüro
Unterhalb der Grundschule in Oberlenningen soll ein großes Kinderhaus entstehen. Die rot umrandete Fläche können Architekturbüros in ihre Pläne einbeziehen. Foto: Jean-Luc Jacques

Das Kinderhaus in der Oberlenninger Ortsmitte soll der große Wurf werden. Am Dienstag hat der Gemeinderat den Rahmen festgezurrt: Sechs Kindergartengruppen sollen darin unterkommen, außerdem vier Gruppen für die Schulkindbetreuung ...

nud edi eg.fapglsTee iBstree orv ienem antoM aetth ads uremmGi test,elfegg adss icsh an eemin erbbewtetW 20 genleibeit zJett sti rlka, welhec eAnbagfu sei aegun nehbaurc nie lsiexefbl ,ommurgaRmrap mu edi ukZufnt apwegtepn uz etags lecMiah cSt.lechh

mU ned dBeafr na ecnhlsl cdeenk uz hteta die ieenmGde ni den nrgganveene neJhar gnuternciihEn ni ned lsiteOnert weteriret reod lree edenseht .tketvaiir Deisse rhreHilnncheheet rtneiren dne hRfucataehs an das emihsmrcG vom Hesna dnu dem el,gI ieb dme rde saHe beim 7.4 nnenRe ltfmluä dnu sb.rtit oelwln esno,gr dsas rwi cahu aml rde eIlg os cahileM Sctcehhl. eDnn cnha eiw vro hlnfee ni rde emeinGed orv eallm enei ernmoed tazangnbeGetruus.g uedZm dei ednebi rpnueGp sde esdrangteKrni ndu iene npgreplKiue des e-ndnKgeageesognribterRn in asd neeu ahduesKrni teirgtiner ne.derw

sDsa ide sed tuabnherl erd nedrchGsuul in dre tmrtOiest lggneenee ihcnt naefihc ,sit hta red ineertGmade tknenr.a Dei hufrZat muz hrsnduaKie olls den Bglregtebwou nogrefl,e lwei erd Heeewr,g den cahu erd imetse ekeVhrr ni ituhngcR Werkuclahselre dun seclhRaule t.is nocSh jtzte itgb es ni dme etGieb uz wnegi bnkommee rwi es htcin .nhi bDslhae seüsmn chsi die Panrel sentiivn eaennkGd eeni Trafggeaie egtas dre

tamssI egn lleons ni end chses eanrtnrupgdingprKee rfü 130 dKerin entent,hes ierd ppneGru ürf ndu gnousae eeliv inKedr etrnu .ride eAestbrngt rdwi ecdhoj neie amdit ied eib efradB cauh ovn edn ebuhinzswigeese nniKrde etuzgnt rewedn Das ptzmaoRekun soll mdeuz enein ffeuPr eine iaeegtw etesbi Grpupe riebet nhet.al Um ednriK vor 7 eodr anhc 17 Uhr etnueber zu n,nekön osll in med rfgeitinrgslä uach eien fpeelsggeTa gbatonnee edr.new

we aptGpen nsie eid Geeinedm ned suhcnrAp ufa nreatzgGstuunbega ni der hser.lGcundu erzDeit sti eid uhuteleugSdbicnrnk im anubA na ide drGeshunlcu hr.ctegarbetun Weli rodt edr taPzl hctni hcerit und eid leuchS eid cru,ahtb soll ide egeBurtnu onv sib uz 57 enKdinr eanelsfbl ni dme abeuuN tnante.itdfs Mit rzu befaAug erd tceehritAnk ine Panl dei von mde uhac der sehnoPauf ettfrori.pi

n oV enmie musd,npagscBuli ni med rinKde neien enhgitcwi ienthbnsLseacbt rvr,gnieneb pihcsrt dei iereF thnitkrAcie dnu elnntaitSdarp tePra e,seeZ eid imt red reBgnetuu esd wtersteebWb treutab i.ts sti ieen c,aenCh adss edi enidmeeG edi üFr ied ise es neie öschen .gfaubAe hmeen n,a dsas sad sseetneIr an emd teWebrbtew eiB renei gEtulhtann vno rKal metimts rde iGatenmerde edr bnosuAlgu sde eerwWttebsb u.z Er tehta cish ozuvr csrenhgupeaos, das am eHerwge ni ied lannuPg uiezbzineee.hn itM mde wsniHei afu den munchelztksDa terlteei thclecSh mde esinAnnn litwedroeh enie egs.bAa

Der Wettbewerb kostet 140 000 Euro

An dem Wettbewerb zum Kinderhaus können 20 Büros teilnehmen. Fünf Büros sind bereits gesetzt. Bis zu 15 weitere dürfen sich bis 24. November um eine Teilnahme bewerben, oder sie werden per Los ausgewählt. Voraussetzung ist, dass sie bereits erfolgreich an einem Wettbewerb teilgenommen haben, ein ähnliches Projekt vorweisen können und schon ein Projekt mit einer Bausumme von mindestens drei Millionen Euro umgesetzt haben.

In der Jury sitzen sieben Fachpreisrichter, überwiegend Architekten. Außerdem gehören ihr vier Gemeinderäte, Bürgermeister Michael Schlecht und Hochbauamtsleiterin Angela Spoljar an.

Die Pläne müssen bis 12. Februar abgegeben werden. Die Jury tagt am 5. März. Die Kosten für den Wettbewerb liegen bei 140 000 Euro, 40 000 Euro davon entfallen auf Preisgelder. Läuft alles glatt, kann das Kinderhaus 2024 öffnen. Die Kosten werden auf 6,5 Millionen Euro geschätzt. Eine Tiefgarage ist dabei nicht eingerechnet.ank