Lenninger Tal

Goodbye nach 73 Jahren

Abschied Hans Rempis geht in den musikalischen Ruhestand.

Hans Rempis (Mitte) in seinem Element: Der rüstige Senior hat das Klarinettespielen aufgegeben, weil die Augen schlechter werden. Künftig wird er die Konzerte der Owener Blasmusiker von den Zuschauerrängen aus verfolgen. Foto: pr

Owen. Nach sage und schreibe 73 Jahren an der Klarinette verabschiedet sich der Owener Hans Rempis in den musikalischen Ruhestand. Nach der Mitgliederversammlung im Januar verkündete der mittlerweile 86-Jährige offiziell, dass er seine musikalische Laufbahn beendet. Die Lust zu musizieren habe ihn nicht verlassen, und gesundheitlich sei auch noch alles bestens. Nur die Augen würden trotz Brille nachlassen. „Und wenn ich die Noten nicht optimal erkenne, fühle ich mich nicht mehr wohl, und dann genüge ich meinen eigenen hohen Qualitätsansprüchen nicht mehr“, ergänzt er. Nach der letzten Probe als Aktiver folgte die emotionale Verabschiedung im Kreise der Musiker. „Sein“ Klarinettenregister spielte den Titel „Time to say goodbye“ und übergab eine Fotocollage mit Erinnerungen der letzten Jahrzehnte. Dirigentin Daniela Hofmann würdigte die Leistung des rüstigen Seniors. „Hans war über Jahrzehnte ein Vorbild für die Jugend, zuverlässig in der Probenarbeit und bei Auftritten und stets für den Verein da, wenn er gebraucht wurde“, sagte sie. Hans Rempis wird der Owener Blasmusik treu bleiben, nur eben auf der anderen Seite der Bühne. pm


Anzeige