Lenninger Tal

Grünes Licht für Pumptrack

Naturschutz genehmigt Wellen-Parcours in Schopfloch – Baustart ist Ende April

Jugendliche, aber auch Familien und Touristen können sich freuen: Die Pumptrack-Anlage im Bereich des Bolz- und Fest­platzes „Berg“ in Schopfloch wird im Frühjahr gebaut.

Wie hier in Stuttgart-Neugereut können sich von Sommer an Fans von Rädern und Rollen auch in Schopfloch austoben. Dem Bau eines

Wie hier in Stuttgart-Neugereut können sich von Sommer an Fans von Rädern und Rollen auch in Schopfloch austoben. Dem Bau eines Pumptrack-Parcours steht nichts mehr im Weg. Foto: Konrad Willar

Lenningen. Allen Unkenrufen zum Trotz: Die naturschutzrechtliche Genehmigung für die Pumptrack-Anlage in Schopfloch liegt bei Lenningens Bürgermeister Michael Schlecht auf dem Tisch. Als sich der Gemeinderat im Mai vergangenen Jahres für den Standort in dem Landschaftsschutzgebiet entschieden hatte, rechneten Rat und Verwaltung mit größeren Hürden. Wie Konrad Willar, Fachmann für derlei Rundkurse, ankündigt, rollen voraussichtlich in der letzten April-woche die Bagger an, um den rund 24  auf 17 Meter großen Pumptrack zu modellieren. Die Bauzeit des Asphaltbandes samt frostschutzsicherem Unterbau beträgt ein- bis anderthalb Wochen. Maximal sechs Wochen benötigt das Grün anschließend, bis es angewachsen ist. Dann können Kinder auf Laufrädern auf der Anlage genauso loslegen wie sportlich ambitionierte Skater oder Mountainbiker.

Anzeige

Die Idee für den Pumptrack war im Rahmen eines Jugendforums geboren. Um Kosten zu sparen, ist angedacht, Jugendliche beim Bau ins Boot zu holen. „Sie können bei der Begrünung, beim Rasensäen helfen und auch die Böschung mit anlegen“, meint Willar.

Pumptrack

Durch das Verlagern ihres Gewichts sowie durch Be- und Entlasten ihres Sportgeräts bewegen sich Nutzer von Pumptrack-Anlagen vorwärts. Für ambitioniertere Fahrer gibt es auf den geschlossenen Rundkursen Wellen, Steilkurven und Sprünge. Ideal sind solche Anlagen für Mountainbikes und BMX-Räder. Nutzen kann sie aber jeder, der sein Sportgerät einigermaßen beherrscht. Geschult werden dadurch Motorik, Konzentration und Fitness. Für kleine Kinder ist es eine Herausforderung, spielerisch die Balance zu halten.ank