Lenninger Tal

Gutenberger Höhlen in den Ferien erkunden

Die Saison in den Gutenberger Höhlen hat wieder begonnen. Sie sind an Samstagen sowie an Sonn- und Feiertagen geöffnet – und in den Sommerferien gibt es Themenführungen.

Anzeige

Lenningen. Die Heimat und ihre Sehenswürdigkeiten entdecken ist zum Beispiel in den Gutenberger Höhlen möglich. Höhlen üben seit jeher eine besondere Faszination auf die Menschen aus und sind deshalb ein besonderer Anziehungspunkt für viele. Einzigartige Tropfsteinformen verwandeln die wundersame Dunkelheit in eine mystische Märchen- und Sagenwelt. Auf sicheren Wegen und unter fachkundiger Führung wird dem Besucher der Einblick in geheimnisvolle Tiefen ermöglicht, sie können sich in das Reich der Dunkelheit entführen lassen.

Führungen durch die Gutenberger Höhlen finden samstags von 13 bis 16 Uhr sowie sonn- und feiertags von 10 bis 16 Uhr statt. Bei durchgehend schlechtem Wetter bleiben die Höhlen geschlossen. Gruppenführungen sind nach telefonischer Voranmeldung auch unter der Woche möglich. Zudem gibt es Nachmittagsführungen in den Sommerferien. Sie dauern jeweils etwa eineinviertel Stunden.

Themenführungen finden mittwochnachmittags statt jeweils von 13 bis 14.30 Uhr: am 10. August lautet der Titel „Tiere in der Höhle“, am 24. August ist es eine Stirnlampenführung, am 31. August sind es wieder die „Tiere in der Höhle“ und am 7. September geht es nochmals mit Stirnlampen in die Dunkelheit.

Treffpunkt zu allen Führungen ist die Gutenberger Höhle. pm