Lenninger Tal

„Hier ist ein guter Platz“

Schule Lenningens Bürgermeister unterstreicht die Bedeutung des „SBBZ“.

Lenningen. Bürgermeister Michael Schlecht betont im Rahmen des Jubiläums die Wichtigkeit der Förderschule, die es nun schon so lange in Lenningen gibt. „Susanne Schöllkopf, Schulleiterin der Konrad-Widerholt-Schule in Kirchheim, hat ja betont, dass die Klassen eins bis vier in Lenningen nicht infrage gestellt sind“, aber Sorgen um den Fortbestand der Schule mache er sich schon. Man könnte ja auf die Idee kommen, dass solch ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum im Lenninger Tal „nicht mehr benötigt wird“. Eine Standortfrage, schließlich mussten die Klassen fünf und sechs bereits von Lenningen nach Kirchheim abwandern. „Da macht man sich schon Gedanken.“ Das Know-how der Sonderpädagogen mache sich im Grundschulbereich stark bemerkbar. „Wir haben hier einen guten und engagierten Standort, den Eltern und Schüler gut annehmen. Die Zusammenarbeit funktioniert.“ Die Gemeinde jedenfalls steht zu ihrem „SBBZ“ innerhalb des Bildungszentrums Lenningen. Der Schultes findet es „traumhaft“, wie alle Beteiligten an das Zirkusprojekt herangegangen sind. „Da sieht man die Freude und den Spaß. Die Kinder lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Sie haben sich den Applaus verdient.“ Andrea Barner


Anzeige