Lenninger Tal

Hülben klagt gegen das Land

Verkehr Weil die Versetzung des Ortsschildes nicht genehmigt wird, leitet die Albgemeinde juristische Schritte ein.

Foto: Michael Koch 

Hülben. Es war nur ein kurzer Satz am Ende der Gemeinderatssitzung: „Unser Antrag auf Verlegung der Ortstafel wurde vom Lndratsamt Reutlingen abgelehnt, wir werden Klage einreichen“, sagte Hülbens Bürgermeister Siegmund Ganser. Das beschilderte Ortsende ist bislang an der Einmündung der Daimlerstraße. Doch dahinter kommt eben noch ein ganzes Stück Hülben, das aber eigentlich außerhalb liegt. Seit Jahren beschäftigt die Situation schon die Gemeindeverwaltung in Hülben. Im Gesetzestext heißt es stark vereinfacht, dass eine Ortstafel dort zu stehen habe, wo der Autofahrer den Ort wahrnimmt und mit einer geänderten Gefahrenlage zu rechnen habe. „Gefühlt steht die Tafel mitten im Ort“, sagte Ganser. Der entsprechende Antrag aus Hülben wurde abgelehnt, der Einspruch gegen diese Ablehnung ebenfalls. „Uns ist damit der Klageweg geöffnet. Wir wollen einfach rechtlich geprüft haben, was Sache ist“, unterstrich Ganser. Michael Koch


Anzeige