Lenninger Tal

Im Kino hat es gefunkt

Ehejubiläum Hildegard und Siegfried Alexius aus Unterlenningen feiern diamantene Hochzeit.

Hildegard und Siegfried Alexius sind 60 Jahre verheiratet. Die Hälfte davon haben sie im Schwabenland verbracht.Foto: Carsten Ri
Hildegard und Siegfried Alexius sind 60 Jahre verheiratet. Die Hälfte davon haben sie im Schwabenland verbracht. Foto: Carsten Riedl

Lenningen. Gut 30 Jahre in Rumänien, fast 30 im Schwabenland - die Ehe von Hildegard und Siegfried Alexius lässt sich in zwei Abschnitte einteilen. Zusammen sind die beiden Unterlenninger in den vergangenen sechs Jahrzehnten durch dick und dünn gegangen. Am Freitag begehen sie das Fest der diamantenen Hochzeit, am Sonntag wird mit den beiden Töchtern, zwei Enkeln und drei Urenkeln gebührend gefeiert.

Angefangen hatte ihre große Liebe bei einem Kinobesuch 1956, nachdem sie sich zuvor nur vom Sehen kannten. „Er saß in der Reihe hinter mir. Ich habe meine Hand nach hinten gestreckt und er hat sie genommen“, erzählt Hildegard Alexius strahlend. 16 und 19 waren die beiden damals. Schon drei Jahre später heiratete das Paar, begleitet von einem Hochzeitszug mit 100 Gästen. Die Fotos von dem besonderen Tag und von ihren beiden Töchtern gehören wie zahlreiche aufwendig verzierte Porzellanteller zu den Habseligkeiten, die Hildegard und Siegfried Alexius 1990 beim Verlassen ihrer Heimat im Banat in ihre Koffer gepackt hatten. Vielen Leuten sei es dort damals schlecht gegangen. So habe man pro Monat nur einen halben Liter Öl und 500 Gramm Zucker zugeteilt bekommen. „Die Regale in den Läden waren leer“, erinnert sich die 79-Jährige an die letzten Jahre ihrer Zeit in Rumänien. Während sie bei der Post arbeitete, war ihr Mann Meis­ter in einer großen staatseigenen Bäckerei. Das Geld, das sie für ihr Haus samt komplettem Inventar bekamen, reichte in Deutschland noch nicht einmal, um sich einen Fernseher zu kaufen.

Acht Jahre lang lebte das Ehepaar in Kirchheim. Hildegard Alexius arbeitete bereits einen Monat nach ihrer Ankunft als Altenpflegerin, ihr Ehemann war für mehrere Jahre in einem Kirchheimer Betrieb beschäftigt. Wirtschaftlich ging es aufwärts. Hildegard Alexius erinnert sich noch gut daran, wie sie ihre erste Gehaltsabrechnung ungläubig anguckte: „Da wusste ich, jetzt können wir uns einrichten.“ Waren die beiden während ihrer ersten Ehejahre nur zweimal ans Schwarze Meer gefahren, ging es nun mit dem Bus auf Reisen. An die Nordsee, nach Spanien und Kroatien genauso wie in die Berge. Seit 1998 wohnt das Paar in Unterlenningen. „Manchmal hören wir noch die Lieder von der Heimat“, sagt Hildegard Alexius. „50 Jahre kann man nicht wegwischen.“ Doch während ihr Mann nach wie vor mitunter von Heimweh geplagt wird und er noch heute darüber sinniert, wie es gewesen wäre, in Rumänien Chef einer eigenen Bäckerei zu sein, sagt sie: „Ich bin zufrieden damit, wie alles gekommen ist.“

Ein Highlight für das Ehepaar ist, wenn sich die Enkelkinder ankündigen. Siegfried Alexius überlässt das Reden gerne seiner Frau. Doch bei der Frage nach dem Geheimnis ihrer langen, guten Ehe plaudert der 83-Jährige gerne aus dem Nähkästchen: „Wir haben uns versprochen, wir wollen nicht streiten.“ Anke Kirsammer

Anzeige