Lenninger Tal

In den Bruckener Krötenbach fließt viel Geld

Bau Projekte im Bruckener Untergrund kosten zwei Millionen Euro.

Schon bisher wurde etwas getan, damit der Krötenbach das Wasser bei starkem Regen aufnehmen kann. Foto: Markus Brändli

Lenningen. Zwei Millionen Euro gibt Lenningen aus, um die Verdolung des Krötenbachs in Brucken zu weiten, Wasserleitungen und Kanäle zu erneuern und ein Einlaufbauwerk zu erstellen. Vorgenommen wurde die Untersuchung, weil es für das Baugebiet Lüxen ein wasserrechtliches Verfahren braucht. Wolfgang Uhlmann ...

bps;& n

D as sit n.ofchtHwcag ulWhszeaosgsr aenDlr mnUh uingneIer omv ierPrk und Pfrfeief tcmha r,kla ssad eid aBirebaunte end iieshrbeng nhAneronw

dun sasd es nahc med aHhcrsowse sgn0Bc0r2n;nebuh&2enpe a,gb ied neei oVgrneudl .anplmefeh tis ieB erxmetem egnRe thedorn alngnte sde ennRswegi,n dre ndu erd hhKciermeri a.rSßte Dsa abeh nctshi itm dem etebBguia uz ,utn ucha wenn asd descssagrwsahirNlee uas dme dgtesrelso ned getbealite ree.wd asD mrdieeuw its urn iglzs,äsu nnwe ide eohRr hemr raWses n.nauehmef

e Wli acuh edi teWlrgnsisuae tnimnsdriioee wr,id btemkmo erd egeenidmlu chereBi ieenn aWeduksrsrc ndu hcua dei wrdi p;&bper&;stn.sbvbepsnsr&asnbk;en