Lenninger Tal

Kinder in Owen werden teurer

Symbolbild

Owen. Die Eltern in Owen müssen künftig mehr an die Stadt für die Betreuung ihrer Kinder bezahlen. Die Owener Gemeinderäte machten sich die Entscheidung für die Erhöhung der städtischen Kindertageseinrichtungen nicht leicht. Sie diskutierten lange über die am Ende beschlossene acht-prozentige Steigerung der Gebühren im Kindergarten. „Im Vergleich zu anderen Kommunen sind wir an der unteren Grenze. Es gibt aber Empfehlungen der Spitzenverbände - an die müssen wir rankommen“, erklärte Bürgermeister Verena Grötzinger. Die sieht eine Kostendeckung der Betriebsausgaben von 20 Prozent vor.

Über die Steigerung erschrocken ist Sibylle Schmid-Raichle. „Wir müssen etwas tun, wir kommen nicht umhin“, ist sie sich im Klaren. Der Fehlbetrag beläuft sich auf über 700 000 Euro. Würde es nicht zur Erhöhung der Gebühren kommen, wäre schnell die Ein-Millionen-Euro-Grenze überschritten. „Wenn man die Zahlen nüchtern sieht, müsste man anders diskutieren“, sagte sie im Blick auf das sensible Thema. „Das Defizit ist sehr hoch. Uns sind es aber die Kinder wert, sie so zu betreuen“, betonte Verena Grötzinger. Iris Häfner


Anzeige