Lenninger Tal

Kleine Gemeinde, großer Sport

TV Unterlenningen als Eckpfeiler des sportlich-gesellschaftlichen Lebens

Das Vereinsleben wird groß geschrieben in Lenningen: Bester Beweis sind die zahlreichen Aktivitäten der Abteilungen im TV Unterlenningen, die bei der Jahreshauptversammlung hervorgehoben wurden

Lenningen. In seiner Begrüßungsrede ging der Vorsitzende Frieder Blocher vor 60 Mitgliedern auf die vielfältigen sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des TV Unterlenningen ein. Neben dem Bühl-Bergfest und der Jahresfeier sind dies auch die vielen kleineren Veranstaltungen der einzelnen Abteilungen wie die Jubiläen der Abteilungen Fußball und Sportkegeln. Auch als Ausrichter war der TVU aktiv. Sowohl die württembergischen Meisterschaften im Sportkegeln der Senioren als auch die württembergischen Inline-Meisterschaften fanden in Unterlenningen statt. Neu im Veranstaltungskalender findet sich die Maibaumaufstellung, die mit dem Musikverein kurzfristig aus der Taufe gehoben wurde und fand regen Zuspruch, sodass die Veranstaltung auch in diesem Jahr ihre Fort-setzung findet.

Anzeige

Das Hagelunwetter vom Juli 2013 hat 2015 noch einmal für Beschäftigung gesorgt. Alle noch offenen Posten konnten im letzten Jahr abgeschlossen werden. Der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Tröscher betonte, dass die Gemeinde großen Wert auf ein reges Vereinsleben in Lenningen legt und dies auch nach ihren Maßgaben fördert. Die Sportstättenentwicklung wurde von der Gemeinde verschoben, bis die Vereine Klarheit über ihre weitere sportliche Entwicklung und Sportstättennutzung haben.

Bedingt durch die häufigen Päch-terwechsel in den vergangenen Jahren und die daraus resultierenden Miet- und Pachtausfälle muss der TVU auch in diesem Jahr äußerst sorgsam mit seinen Finanzmitteln umgehen. Obwohl die Finanzlage nicht mehr so angespannt wie in den Vorjahren ist, wurde ein Haushaltsplan aufgestellt, in dem sparsam und verantwortungsbewusst gearbeitet werden soll. Der Haushaltsplan wurde ohne Gegenstimme genehmigt.

Die Entlastung des Vorstandes, des Turnrates, des Kassenwartes und der Kassenprüfer wurde durch den stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Tröscher vorgenommen und erfolgte einstimmig. Die Neuwahlen zum Vorstand und zum Turnrat gingen problemlos über die Bühne. Die zur Wiederwahl stehenden Mitglieder des Vorstandes wurden einstimmig wiedergewählt. Lediglich das Amt des Technischen Leiters blieb unbesetzt, doch auch hier scheint sich eine Lösung anzubahnen. Neu in den Turnrat wurde der Leiter der im Herbst neu gegründeten Abteilung Badminton gewählt. Für die weiteren Positionen im Turnrat stellten sich die bisherigen Amtsinhaber zur Verfügung, teilweise konnten auch neue Kräfte gewonnen werden.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Neufassung der Vereinssatzung. Diese wurde im vergangenen Jahr von einigen Vorstandsmitgliedern überarbeitet und den neuen gesetzlichen Vorgaben angepasst. Nach Überprüfung durch Amtsgericht und Finanzamt wurde die Neufassung zur Abstimmung vorgelegt, die einstimmig genehmigt wurde. fh