Lenninger Tal

Kommt die Saison, kommt auch der Bus

Hobby Ausflugslustige können sich jetzt wieder mit dem Rad- und Wanderbus auf die Alb bringen lassen – jetzt bis Laichingen.

Der Rad- und Wanderbus nimmt bis zu 20 Fahrräder mit auf die Albhochfläche. Foto: Jörg Bächle
Der Rad- und Wanderbus nimmt bis zu 20 Fahrräder mit auf die Albhochfläche. Foto: Jörg Bächle

Lenningen. Nachdem der lange Winter jetzt ein Ende gefunden hat, können Radfahrer und Wanderer die schönen Tage wieder ausnutzen - zum Beispiel im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Ab Sonntag, 21. Mai, fährt wieder der Rad- und Wanderbus (RWB) für alle, die nicht erst eine steile Steige auf dem Weg auf die Albhochfläche erklimmen wollen. Die Linie 177.1 bietet die Möglichkeit, sich mit Rucksack, Fahrrad und Ausrüstung zu den Wegen bringen zu lassen. Ab diesem Jahr fährt der RWB von Oberlenningen nicht mehr nach Römerstein, sondern neu nach Laichingen in den Alb-Donau-Kreis. Der Bus mit Fahrradanhänger startet den Rundkurs an jedem Samstag, Sonn- und Feiertag bis Mitte Oktober am ZOB in Oberlenningen.

Aktueller Fahrplan online

Die Route führt über Gutenberg auf die Albhochfläche mit Haltestellen in Westerheim und Laichingen. Samstags fährt der Bus nur bis Schopfloch. Wie gewohnt erfolgt der Transport des Velos mittels eines Radanhängers für bis zu 20 Räder kostenfrei. In Laichingen gibt es mehrere Umsteigemöglichkeiten. Auf der gesamten Strecke gilt der VVS-Tarif, Fahrscheine des Tarifverbundes DING werden anerkannt, ebenso das „Schöne-Wochenende-Ticket“, das „Baden-Württemberg-Ticket“ und das „Metropolticket“. pm

Info Der aktuelle Fahrplan ist unter www.vvs.de und www.wbg-bus.de abrufbar. Die Freizeitlinie wird von der Württembergischen Bus-Gesellschaft betrieben.

Anzeige