Lenninger Tal

Kosten für Kindergarten steigen weiter

Projekt Der Bruckener Erweiterungsbau verschlingt nach derzeitigem Stand voraussichtlich 1,5 Millionen Euro.

Foto: Jean-Luc Jacques

Lenningen. Peu à peu klettern die Kosten für den Erweiterungsbau des Kindergartens Kunterbunt in Brucken in die Höhe: Im Haushalt sind für den Systembau 1,34 Millionen Euro veranschlagt. Mittlerweile stehen 1,5 Millionen im Raum. Grund für die neuerliche Preissteigerung ist das Angebot für die Erd-, Abbruch- und Rohbauarbeiten. Es beläuft sich auf rund 167 000 Euro. Veranschlagt waren fast 49 000 Euro weniger.

Kein Angebot ging für die Landschafts- und Tiefbauarbeiten ein. Damit muss das Gewerk erneut ausgeschrieben werden. Gemeinderat Falk Kazmaier wunderte sich darüber, dass zwei Betriebe die Unterlagen zwar abgeholt hatten, offensichtlich aber nicht daran interessiert sind, den Auftrag zu erledigen. Ihm sei zu Ohren gekommen, dass einzelne Elemente technisch für die Firmen nicht machbar seien. Wie die Leiterin des Hochbauamts, Angela Spoljar, erläuterte, ist ein fest installiertes Sonnensegel zwischen dem bestehenden Kindergarten und dem Neubau der Knackpunkt. Mit dem Planer soll nun überlegt werden, ob die Ausschreibung verändert wird. Angela Spoljar hofft, dass dann Angebote abgegeben werden und der Gemeinderat am 17. September darüber abstimmen kann. Die Arbeiten sollen von Ende Oktober bis Mitte Dezember erledigt werden.  Anke Kirsammer


Anzeige