Lenninger Tal

Langlauf auf der Alb: Skatern wird der Teppich ausgerollt

Wintersport Seit Anfang Januar sind die Loipen auf der Schwäbischen Alb fast durchgängig gespurt. Auch wer im Schlittschuhschritt unterwegs ist, kommt voll auf seine Kosten. Von Anke Kirsammer

Ob flott oder gemächlicher unterwegs: Die tief verschneite Alb hat Langläufern viel zu bieten. Foto: Markus Brändli
Ob flott oder gemächlicher unterwegs: Die tief verschneite Alb hat Langläufern viel zu bieten. Foto: Markus Brändli
Bestens präpariert: Die Loipen auf der Alb. Foto: pr


selncbhd>weA/ niebhecs cish ied Skzniepsit acnh isnkl dnu csrthe nud leanm nie tnetcksrlsgegae V ni end ceeh.nS eiD Amre neschwgni ncah eonrv dnu bng­ee tmi tSazesoncikt .hbSuc imene ieensl nrehnicsK dre hmenacls Btreert sit thscin uz Es srthhcer Slti,le eubltosa lltSie. ngmiusR tzrlgtie ide P.tharc lMa gelenfi dkci nvtrcehseei na nmeie ,irebvo andn hisc rde Bilck ufa eid Btkegeter sWa eid bAl ekStar zu ebtine ,ath ptpot lela,s was Fsan esd mnartotiiinbee elLasgnaufn ni nde nvanrgeenge Jehanr ovr der eeeln.rtb twKeemoetliir znieeh cihs dei ineßew benne end aellranelp runpeS crudh die Ltfacandsh. asD aennkt nma shribe os rnu uas den np.lAe nMstesu Sktrea eevil ahrJe edn Weg bsi hcan sieemretWh orde ciihneganL afu ishc nh,enme mu ide Skrie scnluuanhrezetnl, so einwdn ihcs ise izcwsnehin bei 35 retomilKe eid Dei 41 reteKmlio gneal itbetr tim renih 610 ned Plsu chelntoird chan eon,b nud hacu eid Pelpboluif tha es tim rde eRamp hnafui zum harHsptahcrupe in s.cih

mI tnwiTraeumr 0921 iMntar Gg,ernei nregaR sed Lrdsnesikea gE,nnssiel rtlssmae edi ,58 ioelrKtme neagl pbPfloleiu hcau k.etarS iewZ heJar sti ied ifSelhce ise nun mrhe asl ltdoepp so nag.l nDen ankdlfnerei ruz upaoriagDsnl sit jtzet huac dei Vedbnrginu zum hAcs udn die oAshpeilc lbsets sal igeelffrte Pseit ae.eubsdglit ieW deerna Blher,yrflau otrll idtam cuah aMrtni Ggneeir end reStkan dne iehpTpc sau. hrousbVc ielteetgs ath die eeCnnadr.-ooamPi die cehiwzsn dne eenll­aaslPrurp zu hefar hci ma hscA eedssi ahJr irmem e.r Dsa ildetb dei nepla in dre teitM .usa Trtoz wZeiu:fnaatd iDe aenrtelndsh eGrsheitc der tSraek dsin rfü end aegRrn pr,nAons cuah ni dne menkednom nnretWi an esi uz ne.nked

Ski lehi es nakd red hicwnnletire nngunieBedg ites Wehcon faL-anlusn.agF Fo:to arkMus Geasri usa irhiceKhm rtfeu c:shi tis lto,l sdas nma ad ttejz ektsan atsg edr ipestesnaoir .orepielsntrWtr e➀Di rhnAfteab ma hScahausf nud in rde esd felleagn rim sbrdesoen Im uJnara tah er eiterbs 12 neaLfgtalaug mi dreaKlne nst.eeh onShc ma mrVgotait edremvelt red in meisne ttSas-hpaaptusW ide edr eeiwgjleni iLpoe. newn se ma oes-muHtt-ffsHirateOo roed in nretmeiösR sWambce wei in dne npAle so esine I.dee rE ltzol lal nneej Lbo, eid cshi rüosgenhmfr fau eihr luysBl szenet dnu ied rnpueS rfü eid in dne enehcS ehcman edi cgtirih gut udn eGnr its re cuah bt,ieer dGel in edi zu nes,tekc ide na nhacnem eLoipn ored fau nSnkpeodenten staew zu

ieD ee-ngpnBigToudn afu der Alb heegn an edn nciht orssulp i.vebro snid etsi iwze oWehcn peottlmk sgta erd nov Plhipi e.Rnekn ri➀W hbane kiene eLsufigal,nkra keien hSeuhc udn nieek erh.m cEaifhn Die Nfagarech eis na.inhinwgs ttibesmm ads -henZ ibs -h5ae1Fc uenkevarf Lgafnanuel mboeo .eehdtultadcwsni tsi eghcrelert seesdnoBr ett:ibr eiW hisc mi toa-rCWioenrn dre Snceeh auf erd lAb so napltes hcis tnhci nru ni ehhrcKimi knecaJ ndu eonHs nde icieniskhblAerp. hneGcessesol Ltefi udn shesocenegsl nudbeeet in msdeei Sgeemtn ien usniM nov 98 otrzne.P

i Ncht ndaesr ehgtre se nrBed ,lolH eCfh des ieemhgligannc ni hmeiilW.e Wänerhd er auf rCkravnnsgiei tiesnz ,liebtb its edi afigllutnnaeguabL elfee.regtg dneBr ollH etbsls tis etis albd 15 arnehJ teireseretbg .Starek sti rhee swa ceoSip,lrht dun dei its tim 60,0 070 ourE achu hntic gnaz astg e.r Währedn uaf dre blA eid ethehrMi red honc ufa cahslsisken atnteL iehr anhneB ze,tih Bnerd Hlol dne tiAlen an netSrka ni end Anlpe tewlermeltii ufa 08 sib 90 .ozrPent its der rTnde aerb ahcu ni eensim Lande m.nemaekogn erD udrGn gtile nhi fua red Had:n erd blA nnak nma eseids ahrJ so tgu ,nsatek da smus anm tcihn isn

Im Biosphärengebiet gibt es gut 300 Loipenkilometer

Mehr als 300 Loipenkilometer ziehen sich durchs Biosphärengebiet Schwäbische Alb, davon viele auch für Skater. Rings um den einstigen Truppenübungsplatz winden sich Spuren in alle Himmelsrichtungen durch die Landschaft. Wer gerne klassisch auf der Ebene unterwegs ist, zieht seine Bahnen beispielsweise in der Berghauloipe. Wer auch steile Anstiege nicht scheut und es liebt, die Kuppen hinabzusausen, ist in der Asch-, der Pfulb- oder in der Römersteinloipe gut aufgehoben.

Skatingskier haben in der Mitte keine Haft­zone und sind etwas kürzer als Langlaufskier für die klassische Technik, die Stöcke sind länger. Skatingschuhe haben einen höheren Schaft, eine härtere Sohle und eine Bindung mit einem Rückholmechanismus unter dem Fußballen. Die Skating-Technik ist schwieriger zu erlernen und deutlich anstrengender. ank

Infos zum aktuellen Zustand der meisten Loipen findet man im Internet unter www.biosphaere-alb.com