Lenninger Tal

Lebensmittel vom Bauern nebenan

Navigation Mit der neuen „RegioApp“ findet jeder den Weg zum nächsten Hofladen oder Biobetrieb um die Ecke.

Foto: Melissa Seitz
Foto: Melissa Seitz

Region. Der Verein „Schmeck die Teck“ präsentiert eine neue Möglichkeit, wie regionale Erzeuger, Verkaufsstellen und Gastronomen auf sich und ihre Produkte aufmerksam machen können: die sogenannte „RegioApp“. Damit können Interessenten per Smartphone oder Laptop sekundenschnell erfahren, wo es in ihrer Nähe den nächstgelegenen regionalen Laden oder Hofladenverkauf gibt. Darunter finden sich auch Biobetriebe. „Das ist ein moderner und zeitgemäßer Einkaufsführer mit ansässigen Erzeugern, Direktvermarktern, Wochenmärkten und Gastronomen“, schwärmt Marion Gölz vom Hoflädle Gölz in Nabern. Sie ist Erste Vorsitzende des Vereins „Schmeck die Teck“.

Anzeige

Entwickelt wurde die „RegioApp“, die sich jeder kostenlos herunterladen kann, bereits im Jahr 2013 in Mittelfranken. Dank einer Förderung konnte sie zunächst auf ganz Bayern und jetzt auch auf das Bundesgebiet ausgeweitet werden.

Große Chance für kleine Betriebe

„Es ist wichtig, dass die Erzeuger von landwirtschaftlichen Produkten auch von den Interessenten gefunden werden. Man kann sich dorthin navigieren lassen und sieht, wann geöffnet ist“, betonte Angelika Kuch vom Sulzburghof in Unterlenningen, die sich im Vorstandsteam des Vereins „Schmeck die Teck“ engagiert. Das gilt insbesondere für kleine und Familienbetriebe, die in Dörfern ihre Produkte anbieten. „Die Leute wollen sehen, wo ihre Lebensmittel herkommen“, sagt Udo Kälberer vom Teckkeller in Kirchheim, der ebenfalls im Vorstandsteam aktiv ist.

Anne Rahm, Geschäftsführerin von „Schmeck die Teck“, hat die Datenbank der „RegioApp“ mit den Profilen der Erzeuger, Verkaufsstellen und Gastronomen gefüttert und ist auf die Markteinführung gespannt: „Mit der App dürfte der Weg zum Direktvermarkter nicht zu verfehlen sein.“ pm

Info Weitere Informationen zur App und den Betrieben gibt es im Internet auf den Seiten www.regioapp.org und www.schmeckdieteck.de.