Lenninger Tal

Lenningen teilweise ohne Strom

Teile von Lenningen mussten am Dienstag über eine Stunde lang ohne Strom auskommen. Auslöser war ein Fehler im Netz der EnBW.

Lenningen. Fieberhaft wurde am gestrigen Mittwoch nach der genauen Fehlerstelle gesucht. „Noch ist sie nicht gefunden“, sagte Hubert Maier, Bereichsleiter Netz beim Albwerk in Geislingen auf Nachfrage des Teckboten am Vormittag. Davon bekamen die Kunden freilich nichts mehr mit. Um 21.10 Uhr brummten am Dienstag sämtliche Kühlschränke wieder, ließen sich Licht und Fernseher wieder anschalten. Gut eine Stunde war zuvor fast in ganz Oberlenningen, in Teilen Unterlenningens, in Gutenberg und Krebsstein die Stromversorgung unterbrochen. In weiteren Gebieten sank die Spannung kurzzeitig ab.

Wie Maier erklärte, kam es durch den Fehler im vorgelagerten Netz der EnBW offenbar zu Problemen im örtlichen Mittelspannungsnetz. „Die Versorgung haben wir gesichert, den Schaden zu beheben dauert aber seine Zeit“, so der Fachmann.

Seit Anfang vergangenen Jahres ist die Energieversorgung Lenningen (EVL) Eigentümerin des Stromnetzes der gesamten Lenninger Markung. Zeitgleich wurde das Netz an das Albwerk verpachtet. Dessen Mitarbeiter sind sowohl für den Betrieb als auch bei Störungen zuständig. „Einen Fall in dieser Größenordnung hatten wir seitdem in Lenningen nicht“, betonte Maier.

Anzeige