Lenninger Tal

Nachwuchs stellt sich gut an beim Musizieren

Hobby Es brummt und tönt: Bei der Instrumentenvorstellung des Musikvereins Owen dürfen Kinder selbst ran.

Foto: Thomas Krytzner
Foto: Thomas Krytzner

Owen. Viel Spaß hatten die Kinder, die zur Instrumentenvorstellung des Musikvereins in Owen gekommen sind. Sie durften alle Instrumente direkt aus der Nähe anschauen, in die Hand nehmen und sogar selbst ausprobieren. Trompete, Klarinette, Posaune sind ja recht bekannt, aber Oboe, Horn oder die Bassklarinette sind keine alltäglichen und vertrauten Instrumente. Zuerst probte die Owener Jugendkapelle und führte vor, wie wichtig jedes Instrument für das Zusammenspiel und den guten Klang in einer funktionierenden Kapelle ist.

Ein Lied hört sich auf einmal ganz anders an, wenn der Klarinettensatz oder das tiefe Blech nicht mitspielen. „Es ist dann einfach nicht mehr komplett“, wie Pressechef Volker Grupp vom Musikverein Owen berichtete. Mit diversen Solobeiträgen stellten die Musiker der Jugendkapelle ihre Instrumente den Kindern und ihren Eltern vor. Mit fetzigen Liedern wie „Surfin‘ USA“ oder „Smoke on the Water“ begeisterten die jungen Bläser aber nicht nur den musikalischen Nachwuchs.

Kids wagen erste Schritte

Nach der Probe begannen die Kinder, die Instrumente des Musikvereins Owen auszuprobieren. Die Musiker der Jugendkapelle erklärten den Kindern die Instrumente ausführlich und im Detail. Dabei verrieten sie, wie man jedes richtig hält und wie man in es hineinbläst.

Nach der Einführung konnten die angehenden Blasmusiker den einzelnen Instrumenten sogar teilweise sofort die ersten Töne entlocken. So brummte, tönte und quietschte es an diesem Tag durch den Probenraum im Owener Bahnhof. Thomas Krytzner

 Mehr Details über den Musikverein Owen oder die Jugendkapelle erhalten Interessierte per Mail unter der Adresse jugendleitung@mv-owen.de

Anzeige