Lenninger Tal

Naturschutzzentrum Schopflocher Alb: Viele Angebote ranken sich ums Moor

Programm Das Naturschutzzentrum setzt auf Tradition und geht ganz neue Wege: Mit „Actionbounds“ kann der Nachwuchs digital die Umwelt erkunden. Von Anke Kirsammer    

Seit einem Jahr leitet Dr. Marco Drehmann das Naturschutzzentrum. Den Biologen faszinieren die vielfältigen Aufgaben und die Vielfalt der Natur auf der Schopflocher Alb. Foto: Carsten Riedl

Obwohl Nebelschwaden wabern, Schneefälle vorhergesagt sind und es den berühmten Kittel kälter ist als im Tal: Das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb steckt derzeit alles andere als im Winterschlaf. Draußen werkeln die Zimmerleute  mit den Rangern an der Schuppenerweiterung. Der Pistenbully, mit dem die Loipen gespurt werden, andere Geräte des Vereins für Naherholung und die E-Bikes bekommen hier einen ebenerdigen Unterschlupf. Auch drinnen tut sich eine Menge. Wo Kinder früher hölzerne Äpfel von Bäumen pflücken konnten, animiert künftig eine Kletterwand Dreikäsehochs dazu, über sich hinauszuwachsen. Eine Ruhezone und ein an das Schopflocher Torfmoor angelehntes Bällebad sollen dieses Jahr ebenfalls noch in Beschlag genommen werden können. ...

sas D ads oroM nde rdnneKi nbgceahrhtae irwd, thge nadH ni dHna mit edm watrumhenhtceSkp des urmzNctruteaznuhtss Shoccferolph lbA 22:20 eeetiGfr idrw asd Btnheees dse egeuutrsszNibtcaht aDs theiz ishc nned hacu wei nei troer Fneda drchu pP&baomfr;tesnns&mdragphs.;b In mtdneehclue kiPn ;ienpezb&enritss red mshnrsifoesoctneo&Tppb;y die eeTetsitli. eds ednurn useGrbgatts tfedin omv 22. iMa isb zmu 14. rebpSeetm inee tglsnulsAeu erd Amadkeei -aNtru ndu wseUmchtutlz tatts. Ftsa oslathn lihecßst cihs ide leWssnngaaredtluu ialKm und sed wslGrfedia oroM msetrunC an. nbeNe edn etarnlodeinlti btig se in ansatieumbermZ imt edr prntiaeLda mi Ortoebk trneu mde tTile iarcgush Moro zu hcegil zewi senumimseagendtgl im .hedsoMcinn Im tteutMklpin tsnhee bedia logsneievimehl ecGth,nhcesi eid hcsi mu ide roeoM kaennr, und ide ninmhnernieeelT udn ehTmenlrie eetatwrr neei gVr.utksone

b s;& np

a lg,E ob iireologsrosBepof oder Kdni: iBe nsu mkomebt eejdr sweat grDn b.e.t oe oraMc ehrmenDD nr a sde rtNmzaestsruhunzctu hcohfelScpro blA lwli jeedn sni otoB o &ens;hplbn.

Nihc t run bie gmAsnps;beeon&idebt tsezt das aurnszhztcettmuNru fua pKeoe.inrotano bO Alb, mUwleedtaaiekm St,tagturt Gaokrpe, gndeeiulme erufghv,tsrlnatOsntecwa ied shchcuoeHl rüf hrictWstaf udn Uewmlt der Nuba eodr ginesnuerd die gractBwhe bie ned heenmT fsleFgeelp ugwenisezbieshe l:rDps;bet.er&nntK orcaM ,mrhaDnne edr im auJran eeravnnnegg Jshare ide sed cssuatzurtrtmenNuhz h,ta ads eetrzkNw reitew buasaeu.n eGnleeg ist hmi a,rand oowshl pnExeetr afu uz ggennbee lsa uahc den etiteenrenssri Lniea. bo oeosPrsfr rode sherräiegjid idKn bie snu meotmkb jeerd ewats tasg r.e

uhc A wnen re es inhct angz seneht snlesa iwl,l lewi ide klrUie leWrat neien itneAl an rde slenlmZmtuusenag rde 80 teneiS senadnfsuem ath: sE ist ads teers ga,ormmPr sda die dsatihHfcnr des sthOtpciismi its ,re dssa ievsel wie gntaple die eheng an.nk arMco rmneahnD tdekn aeidb ewat an edn Beuanarmtrk mi eebrpSmet, dre mi genenanvgre ahrJ naenbdmdeepgiti f.liseua Gaunoes na edn eyCF-norpuhocnrpthüs am .29 ia.M nUd re hget nvdao sa,u sads er dei gaetnpel Taungg nrdu mu icimehhes kcneeZ aneabtlh nank Ⓚ sad tcekpfedrenS eds voipmternroe iool.Bnge

Neebn wei dem rPr,enRgjreo-kaJtuio-n cdhru edn amhmrnutJiocabuS-rrre rvo der ins drcenkeaR aMra dreo chdru srSuesiewentbto stzet erd cahu ufa euNe:s oS wdir dztiree ine erorßg trdealgii epaLrdhf nis roMo wctlt.ekien inenE cemgksVraoch ni rmoF eesni rnlkeeeni mvo mnuuhtrtzuazNestcr nRhugitc Wlda gbti es onhcs, enien uz den Gtregnebure

sD a ePahfotmmrgr ltige ni den äentaRsurh ruz nihmMtea .uas rmnenanioftIo sind mi rInttnee uz defnni enutr nwehmsaufszrholhwowdut-.ecutcp.rntcz