Lenninger Tal

Neuer Fitnesspark: Sportfreunde trainieren jetzt im Freien

Spende Die Leader-Aktionsgruppe ermöglicht mit 15 000 Euro den Bau eines Outdoor-Fitnessparks in Donnstetten.

Sport im Freien ist dank der neuen Geräte in Donnstetten möglich. Foto: pr

Römerstein. Seit der Gründung der Sportfreunde Donnstetten 1948 dreht sich dort alles um Bewegung, Wettkampf und ein gutes Miteinander. Mit dem Bau eines Outdoor-Fitnessparks reagiert der Verein nun auf veränderte Erwartungen und Wünsche der Mitglieder und Bürger, denn die Nachfrage nach Möglichkeiten für flexiblen Individualsport ist gestiegen.
Die Leader-Aktionsgruppe Mittlere Alb unterstützt dabei die Sportfreunde Donnstetten mit rund 15 000 Euro. Der neue Fitnesspark im Freien bietet sechs Trainingsgeräte für jedermann. Das Angebot ist also nicht nur Mitgliedern vorbehalten. „Als Verein ist es uns wichtig, dass wir uns breiter aufstellen und damit insbesondere die jugendlichen und auch älteren Vereinsmitglieder ansprechen und für den Sport begeistern“, sagt Bernd Hummel, der Erste Vorsitzende der Sportfreunde.

Anlage soll Gelände beleben
Dass der Fitnesspark am bestehenden Sportgelände „Auf Wachter“ entstanden ist, war eine bewusste Entscheidung des Vereins. Der in die Jahre gekommene Soccer-Court wurde in der Vergangenheit nicht mehr genutzt, die neue Anlage soll jetzt zur Belebung der Anlage beitragen. „Unser Sportgelände wird dadurch wieder stärker zu einem Ort der Begegnung, trotz der größeren Nachfrage nach individueller Sportausübung“, so Projektkoordinatorin Madeleine Hummel. Dem Verein war es wichtig, mit dem Bau des Fitnessparks auch professionell geleitete Kurse anbieten zu können. pm


Anzeige