Lenninger Tal

Nicht nur Jungs machen Luftsprünge

Im September rollen für den Bau des Owener Bikeparks die Bagger an – Langer Atem zahlt sich aus

Aus dem Wunsch nach einem Bikepark wird für Owener Jugendliche endlich Realität. Seitdem die Jungs zum ersten Mal mit Bürgermeisterin Verena Grötzinger darüber gesprochen hatten, mussten eine Menge Hürden genommen werden. Nach der Sommerpause sollen die Bauarbeiten starten.

Fachsimpeln beim Vor-Ort-Termin im Äule mit Owens Bürgermeisterin Verena Grötzinger (rechts) sowie der Kinder- und Jugendbeauftr
Fachsimpeln beim Vor-Ort-Termin im Äule mit Owens Bürgermeisterin Verena Grötzinger (rechts) sowie der Kinder- und Jugendbeauftragten für Owen, Lenningen und Erkenbrechtsweiler, Heike Deigendesch. Mit der Teck als Kulisse können die Biker demnächst ihrem Hobby frönen.Foto: Jörg Bächle

Owen. Rathauschefin Verena Grötzinger sowie die Kinder- und Jugendbeauftragte Heike Deigendesch, fallen sich in die Arme. Erleichterung macht sich bei ihnen am Ende einer langen Wegstrecke breit. Denn einen langen Atem benötigten bei dem Projekt Owener Bikepark nicht nur die Jugendlichen, sondern auch die Verantwortlichen. Jetzt steht fest: Der Bikepark wird am Standort Äule in Owen in der Nähe des Lauterhofs gebaut. Losgehen soll es Anfang September.

„Ich bin froh, dass ihr dabeigeblieben seid“, sagt Verena Grötzinger an die Adresse der Jugendlichen gewandt, die mit ihren Bikes zu der Wiese gekommen sind, auf der sie sich demnächst in modelliertem Gelände mit Tricks und waghalsigen Sprüngen ausprobieren können. In einer Whats­app-Gruppe hielten sie sich jeweils über den aktuellen Stand des Vorhabens auf dem Laufenden.

„Vor drei Jahren haben mir die Jungs zum ersten Mal ihren Wunsch mitgeteilt“, erinnert sich Bürgermeisterin Verena Grötzinger. Einig war sie sich mit Heike Deigendesch darin, dass das erste Owener Jugendforum im Herbst 2013 eine gute Plattform für die Biker wäre, um ihr Ansinnen vorzubringen. Die Rathauschefin entrollt das Plakat, das die Jungs damals erstellt hatten, um zu demonstrieren, wie sie sich „ihren“ Bikepark vorstellen. Vereinbart wurde, die Jugendlichen in die Abläufe des Projekts einzubinden. Der Ausgang war offen. „Sie sollten auch sehen, dass es sich eventuell finanziell, rechtlich oder kommunalpolitisch nicht umsetzen lässt“, erläutert Verena Grötzinger.

Als größtes Hindernis erwies sich die Suche nach einem Grundstück. Städtische Flächen im Außenbereich gab es nicht. Andere Optionen vereitelte der Naturschutz. Für das Areal im Äule war ein Flächentausch nötig, weil zwei Bäume stehen bleiben mussten. „Erst der Tausch ermöglichte das Projekt“, betont Verena Grötzinger, die sich mit den Angrenzern zusammengesetzt hatte, um den ­Bikepark realisieren zu können. Dem Okay der Unteren Naturschutzbehörde stand schließlich nichts mehr im Weg. Verschiedene Anlagen wurden von den Jugendlichen besichtigt, bevor Planer in Absprache mit ihnen das Vorhaben festzurrten. „Wichtig war, dass der Bikepark Elemente enthält, die mit einem normalen Rad befahrbar sind“, sagt Heike Deigendesch. Hügel, Rampen, Steilwandkurven und ein Pumptrack werden demnächst also in Sichtweite der Burg Teck Dirtjumper und BMX-Spezialisten anlocken. Timm Hoffmann, Bauleiter einer Kirchheimer Firma und begeisterter Dirt-Biker, setzt das Projekt mit der Stadt Owen um.

Glücklich ist die Bürgermeisterin über den Standort in der Nähe des Sportplatzes: „Er ist nicht zu weit weg vom Ort und für die Kinder sicher und gut erreichbar.“ Andreas Munk, dessen Lauterhof nur einen Steinwurf vom künftigen Terrain für Gelände-Biker entfernt ist, selbst Vater von drei Söhnen, hofft auf ein gutes Miteinander. „Mein Ältester freut sich auch schon“, verrät Munk.

Für den Feinschliff werfen die Biker noch einmal einen Blick auf den Plan, den Verena Grötzinger präsentiert: Timon überlegt, ob der „Double“, bei dem man von einem Hügel zum nächsten eine Kuhle von drei Metern überwinden muss, wohl zu schaffen ist. Doch Christoph verströmt Optimismus: „Wenn die Landung gut gemacht ist, kriegt man das schon hin.“

Bikllepark Owen bei Hof Munz. Vorortbesprechung mit BM Grötzinger und Jugendlichen
Bikllepark Owen bei Hof Munz. Vorortbesprechung mit BM Grötzinger und Jugendlichen
Anzeige