Lenninger Tal

Nicht nur Köpfchen ist gefragt

Wettkampf In Anlehnung an die „ProSieben“-Unterhaltungssendung „Schlag den Star“: Eine spektakuläre Spielshow bringt die Dettinger Schlossberghalle zum Brodeln. Von Helga Single

Bei „Sieg oder Flieg“ kommt es auf die unterschiedlichsten Fähigkeiten an. Foto: Helga Single
Bei „Sieg oder Flieg“ kommt es auf die unterschiedlichsten Fähigkeiten an. Foto: Helga Single

Schön, dass Sie da sind. Lassen Sie uns den Abend unvergesslich machen!“ prangt auf den riesigen Leinwänden, die die Bühne von rechts und links einrahmen. Zum achten Mal heißt es beim CVJM Owen wieder „Sieg oder Flieg“, diesmal in der voll besetzten Dettinger Schlossberghalle. Die Sanierung der Teckhalle in Owen hatte den Ortswechsel nötig gemacht. In Anlehnung an die „ProSieben“-Sendung „Schlag den Star“ tritt ein vierköpfiges Team des CVJM Owen gegen ein Herausforderungsteam an. Kurz vor 19 Uhr beginnt das Pub­likum, den Countdown runterzuzählen:

Es stehen drei Teams zur Auswahl, von denen eins vom Publikum zur Challenge gegen Owen ausgesucht wird. Die „Elephants“ vom CVJM Ebersbach machen das Rennen und nehmen die Herausforderung an. Der Gewinn: ein 500 Euro-Gutschein von Intersport Räpple.

Die Ebersbacher stellen sich dem CVJM Owen, für den Achim Rebmann, Lisanne Reichow, Chris­tian Kübler und Kim Carrle antreten. Die ausgeschiedenen Teams, „Family und Friends“ und „Flugplatzkinder“, nehmen im Publikum Platz. Für die charmante Begleitung durch den Abend sorgt Alexander Ruff. Wer an diesem Abend zu der Generation Ü50 gehört, schraubt den Altersdurchschnitt gefährlich nach oben.

Es geht um Koordination, Kondition, Kooperation, Konstruktion und Kognition. Alles Eigenschaften, die der CVJM in seinen Freizeitangeboten fördert und in seinem Leitbild ausgearbeitet hat. Man möchte Werte vermitteln sowie das soziale Miteinander stärken, Kompetenzen fördern und Beziehung leben.

„Do it“ mit dem Publikum

Das Publikum klatscht ununterbrochen unterstützend mit. Laute Tröten feuern die Kandidaten an. Spiele wie „Die zusammengenähte Hose“ oder „Das Mülltonnenrennen“ lassen erahnen, um was es geht. Während beim „Länderumrisse raten“ Köpfchen gefragt ist, arbeitet man beim „Labyrinth“ am Teamgeist und kann nur mithilfe aller die Kugel ins Ziel bringen. Die Spannung steigt bei durchweg ähnlichem Spielstand. Das Actionspiel „Flinke Flosse“, bei dem es auf Geschicklichkeit und Schnelligkeit ankommt, wird kurzerhand in den Außenbereich auf den nahen Sportplatz verlegt. Der Höhepunkt ist das interaktive Spiel „Do it“, bei dem auch das Publikum eingebunden ist. Wer ins „Sieg oder Flieg“-Wlan eingeloggt ist, macht mit. Die Kandidaten müssen den „Mehrheitsantworten“ auf die Schliche kommen. Denn welche Haar- und Augenfarbe an diesem Abend am meisten vertreten war, lässt sich nur erraten.

Am Ende heißt der Sieger CVJM Owen. Damit wandert der Gutschein für ein weiteres Jahr in den Jackpot und erhöht das Preisgeld im nächsten Jahr somit auf 1000 Euro.

Anzeige