Lenninger Tal

Owener musizieren am Fenster

Musik Vom Flashmob zur wöchentlichen Aktion: Der Musikverein Owen lässt sonntags die Instrumente ertönen.

Symbolbild

Owen. Zahlreiche Akteure des Musikvereins Owen sowie viele andere Musiker haben spontan am deutschlandweiten „Anti-Corana-Flashmob“ teilgenommen. Obwohl erst wenige Tage zuvor in den sozialen Medien ausgerufen, war die Teilnahme ein voller Erfolg. Jung und Alt musizierten gemeinsam, jedoch getrennt in ihren Wohnungen. Diese Aktion fand bundesweit sehr viel Anklang und Teilnehmer.

Im Teckstädtchen Owen hat der Musikverein diese Aktion unterstützt und seine Musiker zum stadtweiten Konzert aufgerufen. Doch nicht nur die Musiker der Stadtkapelle haben am Open-Air-Konzert teilgenommen, sondern auch viele Musiker des CVJM-Posaunenchors und der Musikschule Owen haben entweder als Solisten oder kleine Familiengruppen zum großen Ganzen beigetragen. Doch damit nicht genug: Die Musiker wollen diese Aktion in den nächs­ten Wochen sogar fortsetzen.

Um Punkt 18 Uhr erklangen am Sonntagabend die Instrumente, und überall in Owen ertönte die „Ode an die Freude“. Teilweise sogar mit sehr interessanten Besetzungen, da manche Owener Straßen ein regelrechter „Hotspot“ an aktiven Musikern sind. Die Fens­ter öffneten sich, und die Musiker bekamen spontanen Applaus von den vielen Zuhörern, denen diese Überraschung eine willkommene Abwechslung war.

Am kommenden Sonntag, 5. April, findet bereits das dritte „Owener Open Air“ mit vielen Musikern statt. Da derzeit keine Feste, gemeinsame Proben oder Konzerte stattfinden, ist dies ein Beitrag der Musizierenden für die gesamte Owener Bevölkerung - und jeder kann mitmachen. pm

Anzeige