Lenninger Tal

Praktische Tipps, wie man Saatgut gewinnen kann

Beuren. Am Samstag, 12. September, gibt es um 9 Uhr im Freilichtmuseum in Beuren einen Kurs zur Vermehrung von Saatgut. Die eigene Lieblingssorte vermehren und kein Saatgut mehr kaufen müssen, geht das? Die Saatgut-Spezialistinnen Maria Reisinger-Voit und Mechthild Hubel machen mit diesem vierstündigen Seminar neugierig darauf, im eigenen Garten oder auf dem Balkon selbst Saatgut zu vermehren.

Anhand ausgewählter Kulturen wird erklärt, welche Methoden angewandt werden müssen, um sortenreines Saatgut zu erhalten. Hierzu werden die theoretischen Grundlagen über Bestäubungsbio­logie und Verkreuzungsmöglichkeiten vermittelt. Praktisch wird es dann bei der Saatgutreinigung. Maria Reisinger-Voit und Mechthild Hubel zeigen, wie das Saatgut verschiedener Pflanzen gereinigt und aufbewahrt wird. Das Seminar bietet neben fachlichem Wissen Raum für persönliche Fragen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit „Genbänkle - Netzwerk zur Förderung der Kulturpflanzenvielfalt in Baden-Württemberg“ statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist deshalb erforderlich unter der Nummer 0 70 25/9 11 90 90.pm


Anzeige