Lenninger Tal

Schulkindbetreuung ist umgezogen

Freude bei Kindern und Erziehern: Sie konnten die neuen Räume der Schulkindbetreuung beziehen. Foto: Markus Brändli
Freude bei Kindern und Erziehern: Sie konnten die neuen Räume der Schulkindbetreuung beziehen. Foto: Markus Brändli

Einweihung Pünktlich zum Schuljahreswechsel ist die Owener Schulkindbetreuung in ihre neuen Räume im ehemaligen Notariat gezogen. Bei einer kleinen Feier hat Owens Bürgermeisterin Verena Grötzinger den symbolischen Schlüssel an Erzieher und Kinder übergeben. Rund 800 000 Euro hat die Gemeinde in den Umbau investiert. Entstanden sind helle, freundliche Räume. Sie bieten den rund 35 Schulkindern, die aktuell betreut werden, viel Platz. Im Untergeschoss wurden neue sanitäre Anlagen installiert. Das Erdgeschoss beherbergt neben den Garderoben die Mensa. Ein Metzger aus dem Ort liefert das Essen frisch an. Etliche Wände der einstigen Büros im oberen Stockwerk mussten weichen. Dort befindet sich nun der Bereich zum Hausaufgaben machen, Spielen und - in einem extra Zimmer - Ausruhen. Eine Betreuung ist von 7 Uhr bis höchstens 16 Uhr möglich. Markus Brändli


Anzeige