Lenninger Tal

Schwäbische Alb fördert neue Projekte

Bisphärengebiet Seit 2008 unterstützt ein Förderprogramm pfiffige Ideen. Anträge können ab sofort eingereicht werden.

Archiv-Foto: Dieter Ruoff

Region. Das Förderprogramm „Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ unterstützt mit jährlich 200 000 Euro innovative und nachhaltige Projekte im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Für die Förderrunde 2018 müssen die vollständig ausgefüllten Anträge bis spätestens 15. November in der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb abgegeben werden.

Bereits über 2,2 Millionen Euro aus dem Förderprogramm „Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ sorgten bei pfiffigen Projektideen für die notwendige Anschubfinanzierung. Seit 2008 sind damit über 200 Projekte aus den Handlungsfeldern „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, „Nachhaltige Regionalentwicklung“, „Historisch-kulturelles Erbe“, „Biodiversität und Forschung“ sowie „Öffentlichkeitsarbeit“ auf der Schwäbische Alb gefördert worden.

Für die Förderrunde 2018 können ab sofort von Vereinen, Verbänden, Kommunen, Erzeugerzusammenschlüssen und Unternehmen sowie von Privatpersonen Förderungs-Anträge eingereicht werden.pm

Das Antragsformular gibt es online auf der Homepage www.biosphaerengebiet-alb.de

Anzeige