Lenninger Tal

Schwerer Diebstahl aufgeklärt

Wegen des Diebstahls eines Wohnwagens in Dettingen im Wert von etwa 40 000 Euro ermittelt die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen vier Mitglieder einer aus Frankreich stammenden Familie. Sie sind in Untersuchungshaft, ihre Identität ist jedoch noch unklar.

Dettingen. Am Montagmorgen kurz vor 3 Uhr meldete der Inhaber einer Firma für Freizeitfahrzeuge der Polizei, dass seine Alarmanlage ausgelöst worden sei.

Nachdem die Beamten eingetroffen waren, stellten sie fest, dass zunächst unbekannte Täter einen Zaun zum Ausstellungsgelände in der Kirchheimer Straße in Dettingen abgebaut haben. Danach überwanden die Einbrecher die Diebstahlsicherung der Anhängerkupplung und zogen den hochwertigen Wohnwagen der Marke Tabbert vom Ausstellungsgelände. An einem in der Nähe geparkten Wohnwagen montierten sie die Kennzeichen ab, brachten sie an dem Anhänger an und flüchteten mit ihrer Beute.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte konnte die Polizei die Diebe dingfest machen. Der Wohnwagen war angehängt an einen Passat mit französischen Kennzeichen. Auf der Autobahn in Richtung Karlsruhe fahrend hielten die Beamten bei Rutesheim das Fahrzeuggespann an.

Der 40-jährige Fahrer und seine 35, 18 und 17-jährigen Begleiterinnen wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug wurden die Polizisten ebenfalls fündig: neben mehreren tausend Euro Bargeld konnten sie auch Werkzeug und ein Gerät zur Überwindung von Wegfahrsperren sowie einen Schlagring, einen Baseballschläger und eine Softairpistole beschlagnahmen.

Die vier Tatverdächtigen, die keine gültigen Ausweispapiere dabei hatten und deren richtige Personalien noch nicht feststehen, machten bei der Polizei keinerlei Angaben zum Tatvorwurf.

Sie wurden am Dienstagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Nürtingen vorgeführt. Dort räumten sie den Diebstahl ein. Die von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehle wurden in Vollzug gesetzt und die Beschuldigten in verschiedene Vollzugsanstalten eingeliefert. Ermittlungen zu ihrer genauen Identität und gegebenenfalls weiteren Straftaten dauern noch an. lp

Anzeige