Lenninger Tal

„Unser Netz“ ist gefragt wie nie zuvor

Lenningen. Der Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich, Mitglied des Gesundheitsausschusses, machte im Zuge seiner „Dialogtour“ durchs Lenninger Tal bei „Unser Netz“ halt. Dort informierte er sich, wie die politischen Weichenstellungen aus Berlin vor Ort in den Einrichtungen ankommt und wo es Optimierungswünsche und Anregungen gibt. Die Vorstandsvorsitzende Verena Grötzinger und die Leiterin der Geschäftsstelle, Gabriele Riecker, berichteten über die Arbeit von etwa 80 Ehrenamtlichen. Der Verein sei nicht nur Anlauf- und Beratungsstelle für ältere und hilfsbedürftige Menschen und deren Angehörige. Er hilft auch allen, die Informationsbedarf haben und unterstützt bei betreutem Wohnen zu Hause, damit die Menschen länger zu Hause bleiben können - so lange wie möglich, mit so viel Hilfen wie nötig. Wegen der großen Nachfrage brauche der Verein zur Koordination sozialer Aufgaben in Lenningen und Owen dringend weitere Unterstützung. Hier sei ein Verdienst bis zu 2 400 Euro pro Jahr möglich. Mit dieser sinnvollen Tätigkeit sei unterstützungsbedürftigen Familien und anderen Menschen in Lenningen und Owen geholfen.Text und Foto: pm


Anzeige