Lenninger Tal

Verantwortung übernehmen

Lions-Club Nürtingen-Teck/Neuffen hat in zehn Jahren 130 000 Euro gespendet

Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens hat der Lions-Club Nürtingen-Teck/Neuffen insgesamt 11 000 Euro an den Kinder- und Jugendhospizdienst in Kirchheim und den Verein „Lernen Fördern“ Nürtingen gespendet.

Auf dem Foto sind zu sehen (von links): Heidrun Sigel, Thomas Kubetschek, Andrea Hobelsberger (Kinderhospizdienst), Kurt Denzel
Auf dem Foto sind zu sehen (von links): Heidrun Sigel, Thomas Kubetschek, Andrea Hobelsberger (Kinderhospizdienst), Kurt Denzel (Lions), Inge Fleisch, Marcus Bütikofer (Lions-Präsident) und Stefan Russ (Lions-Past-Präsident) bei der Scheckübergabe an den Kinderhospizdienst.Foto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Bei der Feier in der Nürtinger Stadthalle K3N waren auch Dr. Dieter Büschelberger und Eugen Schweizer unter den Gästen. Die beiden hatten als Gründungspaten und Mitglieder im Paten-Lions-Club Nürtingen-Kirchheim den ersten „Gemischten Lions-Club“ in der Region mit auf den Weg gebracht. Mit 24 Mitgliedern, darunter sechs Frauen, hatte der Lions-Club seine erfolgreiche Arbeit gestartet.

Anzeige

In ihrer Festrede verwies Dr. Anja Ebert-Steinhübel, damalige Gründungspräsidentin, nochmals

deutlich auf die Verantwortung und das Engagement für die gemeinsame Sache und für die Lions-Idee, sich für Menschen und Projekte einzusetzen, die für ihre Arbeit finanzielle Unterstützung brauchen. Durch vielfältige Aktivitäten und Initiativen, wie das Entenrennen – gemeinsam organisiert mit weiteren Serviceclubs – der Verkauf des Adventskalenders oder die Konzerte von „Jaded“ zum Tanz in den Mai, sei es mit Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger sowie der regionalen Unternehmen gelungen, in den vergangenen zehn Jahren rund 130 000 Euro an Förderprojekte zu spenden.

Marcus Bütikofer, aktueller Präsident des Lions-Clubs Nürtingen Teck/Neuffen, informierte die Gäste bei der Feier in der Nürtinger Stadthalle darüber, dass aus Anlass des Jubiläums dieser Tage jeweils 5 000 Euro an die langjährigen Fördereinrichtungen und -projekte, an den Kinder- und Jugendhospizdienst Kirchheim sowie an den Verein „Lernen Fördern“ Nürtingen übergeben werden. Das Kinderhospiz erhält noch eine weitere Spende in Höhe von 1 000 Euro, überreicht durch die Freunde des Jumelage-Clubs Zürich-Airport, die hiermit einmal mehr zeigten, dass auch die Werte der internationalen Zusammenarbeit gelebt werden. Damit wurden in den vergangenen Jahren vom Lions-Club Nürtingen-Teck/Neuffen insgesamt rund 45 000 Euro an das Kinderhospiz gespendet. „Es bleibt eine Verantwortung“, so Hans-Peter Rumler, Präsident des Patenclubs Lions-Club Nürtingen-Kirchheim, in seiner Rede, „die Chancen zu nutzen und gesellschaftspolitische Aufgaben gemeinsam zu bewältigen.“

In Vertretung des Distrikt-Governors überbrachte Professor Dr. Heinz-Dieter Isengard, Zonen-Chairperson, die Wünsche für eine weiterhin erfolgreiche Clubarbeit. pm