Lenninger Tal

„Was Bauer und Bäuerin so schaffet“

Kinderferientag im Freilichtmuseum in Beuren mit abwechslungsreichem Programm

Das Freilichtmuseum in Beuren veranstaltet während der Sommerferien einen besonderen Kinderferientag am Mittwoch, 5. August, mit abwechslungsreichem Programm von 13 bis 17 Uhr. Unter dem Motto „Was Bauer und Bäuerin so schaffet“ dreht sich alles ums bäuerliche Tagwerk in früherer Zeit.

Das Mähen von Getreide mit der Sense ist eine von sieben Stationen beim Kinderferientag. Foto: Freilichtmuseum
Das Mähen von Getreide mit der Sense ist eine von sieben Stationen beim Kinderferientag. Foto: Freilichtmuseum

Beuren. An sieben aufeinander abgestimmten Mitmachstationen erleben Kinder im Alter ab sechs Jahren den Arbeitsalltag vom Mähen des Getreides bis zum Mahlen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein Kinderferien-Tagespass berechtigt zur Teilnahme an allen Aktionen, er ist an der Museumskasse erhältlich.

Zum Auftakt mähen die Kinder mit Kindersensen auf dem Museumsacker unter fürsorglicher Aufsicht das Getreide. Dieses wird zur nächsten Station mitgenommen, wo mit dem Dreschflegel das Getreide aus den Ähren herausgedroschen wird. Am Rande wird an einer Strohbandflechtmaschine gearbeitet. Hier entstehen Bänder aus Roggenstroh, aus denen Strohschuhe oder -körbe genäht werden können. Anschließend wird das Getreide mithilfe von Sieben und einer Putzmühle gereinigt, ehe es eigenhändig mit der Handmühle zu Mehl gemahlen wird. Am Schluss der sieben Arbeitsstationen landet das eigene Mehl in der Schüssel, in der der Teig gerührt wird für die Pfannkuchen, die am Herd ausgebacken und anschließend – verdienter Lohn der Arbeit – verspeist werden.

Im Museumsdorf wird es für die Kinder auch sonst nicht langweilig. Es gibt einen Spielbereich mit Baumhaus und Wasserpumpe und einen kleinen Bolzplatz. Besuchen kann man auch die Tiere, die auf

Fast jeden Tag wird eine Tierfütterung angeboten

dem Museumsgelände leben: Schafe, Ziegen, Kaninchen, Gänse, Hühner und Weinbergschnecken. Jeden Tag außer montags wird um 15 Uhr eine Tierfütterung angeboten. 23 alte Gebäude mit Stuben, Küchen, Kellern, Ställen und Werkstätten laden zur Erkundung ein.

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren ist bis 8.  November geöffnet. Das Veranstaltungsprogramm kann kostenlos angefordert werden und steht auf der Homepage des Museums, www.freilichtmuseum-beuren.de. pm

Anzeige