Weilheim und Umgebung

Albverein betreibt Baumpflege auf der Teck

Burg Teck im Winter
Burg Teck im Winter

Ungewohnte Motorgeräusche gibt es am kommenden Montag, 11. Februar, auf der Teck: Größere Pflegearbeiten an den Bäumen im Innenhof der Burg übernimmt eine Baumpflegefirma. Dabei kommen auch Hubsteiger, Häcksler und Motorsäge zum Einsatz. Der Landschaftspflegetrupp des Schwäbischen Albvereins übernimmt den Strauchrückschnitt. Fünf Bäume stehen im Burghof zur Fällung an. Sie sind bereits abgestorben, abgängig oder vom Eschentriebsterben befallen. Der Charakter des Burghofs ändert sich dadurch nicht, zumal bereits mehrere junge Bäume nachgepflanzt wurden. Auf Initiative und mit Unterstützung der Gemeinde Bissingen soll die Burg Teck als landschaftsbildprägendes Element besser sichtbar werden. Dabei soll der Jungwuchs östlich der Burg im Rahmen von Pflegemaßnahmen auf den Stock gesetzt werden. Der Bestand umfasst überwiegend etwa zehnjährigen Gehölzjungwuchs, der auf den Flächen seit dem letzten Pflegedurchgang nachgewachsen ist. Diese Arbeit übernimmt der Landschaftspflegetrupp gemeinsam mit dem Bauhof der Gemeinde Bissingen. pm / Foto: Markus Brändli

Anzeige