Weilheim und Umgebung

Alte Bände geben Aufschluss übers Jubiläum

Wechselausstellung Im Weilheimer Rathaus werden Schätze aus dem Stadtarchiv gezeigt.

So sehen die ältesten Weilheimer Steuer- und Güterbücher aus. Foto: Statdarchiv Weilheim

Weilheim. Das Stadtarchiv Weilheim bietet im Rahmen des Jubiläumsjahres einen Einblick in die Schätze, die im Magazin des Rathauses verwahrt werden. Jeden Monat werden im Rathaus vor dem Eingang zum Bürgerbüro andere Archivalien und Gegenstände vorgestellt, die besondere Aspekte der Stadtgeschichte beleuchten.

Anzeige

Vier Wochen lang waren dort Dokumente zu sehen gewesen, auf denen das Doppeljubiläum der Stadt in diesem Jahr basiert. Am Dienstag, 19. März, wechselt die Ausstellung. Dann sind in den Schaukästen im Rathausfoyer einen Monat lang historisch bedeutende Quellen ausgestellt, die den Beginn der schriftlichen Überlieferung in Weilheim dokumentieren.

Zu sehen gibt es unter anderem einen Güterbuchband aus dem Jahr 1570 mit Einträgen der Häuser und Grundstücke damaliger Einwohner. Wie die Einnahmen und Ausgaben der Stadtverwaltung im Rechnungsjahr 1599/1600 ausgesehen haben, zeigt die Bürgermeisterrechnung aus dieser Zeit. Aufs Jahr 1547 geht zudem eine Kastenrechnung zurück. Aus dieser Gemeinschaftskasse von Kommune und Kirchengemeinde wurden die Armen versorgt und der Lehrer bezahlt.

Für das restliche Jahr sind noch weitere Themen geplant, zum Beispiel Stadtansichten, Frauen in der Weilheimer Geschichte, Auswirkungen von globalen Naturkatastrophen, Alltagsleben, Kultur, Gewerbe, Handel und Industrie sowie Gesundheitswesen. pm