Weilheim und Umgebung

Auf den Spuren der Vulkane

Auf den Spuren der Vulkane
Auf den Spuren der Vulkane

Bei schönstem Wetter trafen sich Vulkanbegeisterte am Bissinger See, um bei einer Führung mit Geologe Norbert Braun aus Owen teilzunehmen. Die Tour stand unter dem Motto „Schwäbischer Vulkan und Torfmoor“. Nach einer kurzen Umrundung des Sees ging es durch die Streuobstwiesen hinauf auf den Vulkankegel Hahnenkamm mit der gleichnamigen Ruine. Durch den Braunjura machten sich die Teilnehmer auf zum Weißjura. Am Fels des Breitensteins konnte man sehr gut den Kalkstein und die Kalkriffe des Jurameer erkennen. Weiter ging es an der „Spanischen Wand“ entlang zum „Auchtert“. Natürlich durfte auch ein kleiner Abstecher in den „Pferch“ nicht fehlen. Dass das Randecker Maar einmal ein vulkanischer See war, der vom Zipfelbach angezapft wurde, konnten manche Teilnehmer kaum fassen. Auch das Schopflocher Torfmoor ist vulkanischen Ursprungs. Nobert Braun lüftete außerdem das Geheimnis der „Ziegel“ für die Ziegelhütte: Torf, wurde zum Ziegelbrand verwendet. Mit einer interessanten Gartenbesichtigung im Bauerncafé „Ölkrug“ auf der Viehweide und einem Vesper ließen die Teilnehmer die Vulkan-Wanderung ausklingen.pm/Foto: Dieter Bounin


Anzeige