Weilheim und Umgebung

Bad Boll kommt mit einem Drittel weniger Touristen noch gut weg

Ein beliebtes Ausflugsziel in Bad Boll ist der Naturpfad Sinneswandel. Foto: Bianca Lütz-Holoch
Ein beliebtes Ausflugsziel in Bad Boll ist der Naturpfad Sinneswandel. Foto: Bianca Lütz-Holoch

Bad Boll. Im Corona-Jahr 2020 hat die Kurgemeinde Bad Boll ein Drittel weniger Touristen verzeichnet. Dies gab Bürgermeister Hans-Rudi Bührle im Gemeinderat bekannt. Das sei nicht bloß eine Delle. Allerdings hatte er Schlimmeres befürchtet. Bührle findet es erstaunlich, dass es bei einem Drittel geblieben ist. Wenn man bedenke, dass die Rehaklinik im Vorjahr ihren Betrieb eine Zeitlang eingestellt habe. Und von dort komme ein Großteil der Gäs­te. Der Evangelischen Akademie nebenan erging es ...

bsen.oe Deir ntMoae eekin agTunn.ge fgelto der weziet od.wconLk ide im trO ies cdduhar eine Megen eerovrnl neegang,g so ü.hBerl nDoch:ne daB ollB tsi chon gtu gmewke.engom Auf eseinereKb isnd die luessoainhmzTur um afst 40 oetnPrz enohregb,ecin eionktttsear Dsa ise emuwerid esbsre lsa in dre nazneg ogeRin .tturSgtat aD ebah dre 50 oznerPt erbg.tnea

ide etZi hnca oCaonr edr rlelBo clsutehS ieen aTnftsdaholm.cssiuur oS ath die nheeacsgEliv edaAmeik neebn ned egwenohtn aTugneng ucah eitidgal nud rdyehib bianteen uz lnlow,e wrchudo huac renwgei tgseire drw.i rmkhetgeU ieths aebr utge uetnesargonVzsu ned orufususimsutlAgs anhc aBd l.Bol osVgire hJra telreeb red aierutsrSfke dgazuree nieen mrtsnuA der ,eeanWdrr dei eid erlivzeol sdhcfLaatn sgoe.enns ub,tlga ssad edi neue erd csanafdhtL eseh erih otaPzinl,e cauh snreuen sit erd smirsuoTu mi rJnhoroC-aa 0022 nvo iemne hetrc ohenh .ieNuva mI Jarh zrouv thtea Bda Boll tfsa awr frü nsu aicfhne ien gats a-dsiHRun ergJnü

'St rle(nt1a'onoef trrty,kgS-lcceee ,ture "'wh:{i"td hg30ei,"h:t0" 250, "s"niednm:io ,0[30[ ],]520 oe"ml"ib: ls)fa;} ' e