Weilheim und Umgebung

Betreutes Wohnen kommt

Der Trend geht zur häuslichen Pflege. Darauf hat die Politik mit höheren Sätzen reagiert.Foto: Jean-Luc Jacques
Foto: Jean-Luc Jacques

Neidlingen. Die Gemeinde will in der Weilheimer Straße 3 und Mühlstraße 1 in Neidlingen, also bei der Filiale der Kreissparkasse, eine betreute Seniorenwohnanlage einrichten. Dabei soll das Bestandsgebäude weiterhin genutzt und baulich ergänzt werden. Der Gemeinderat hat den Neidlinger Architekten Gerhard Stolz mit den weiteren Schritten beauftragt. Die anrechenbaren Kosten des Projekts werden auf zwei Millionen Euro geschätzt. Das angebotene Architektenhonorar von 214 000 Euro liegt dadurch knapp unter der Grenze von 221 000 Euro, ab der ein Wettbewerb nötig ist. Somit ist die Gemeinde frei in der Wahl ihres Architekten. pd


Anzeige