Weilheim und Umgebung

Bissingen erhöht die Gebühr

Eigenbetriebe Das Wasser wird erstmals seit acht Jahren teurer. Grund dafür sind hohe Investitionen.

Bissingen. Im Kernhaushalt kommt die Gemeinde Bissingen nächstes Jahr ohne Kreditaufnahme aus. Nicht jedoch in den Wirtschaftsplänen 2019 der Eigenbetriebe Abwasserbeseitigung und Wasserversorgung: Hier sind Kreditaufnahmen in Höhe von 134 000 und 294 000 Euro erforderlich.

Die Schmutzwasser- und die Niederschlagswassergebühr bleiben mit 2,75 Euro pro Kubikmeter und 41 Cent pro Quadratmeter konstant. Erhöht werden müssen indes die Wasserversorgungsgebühren. Mit Blick auf hohe Investitionen müsse der Satz nun angepasst werden. Bislang betrage die Gebühr 2,05 Euro pro Kubikmeter, ergänzte Kämmerin Carolin Muckenfuß. Nach der Neukalkulation ergebe sich eine neue Gebühr in Höhe von 2,15 Euro pro Kubikmeter. „Diese Erhöhung ist verkraftbar und moderat“, betonte der Bürgermeister. Die Gemeinderäte sprachen sich einstimmig dafür aus. Heike Siegemund

Anzeige