Weilheim und Umgebung

Die Ausstellung bricht alle Rekorde

Hobbykunst 27 Frauen und Männer zeigten in der Bissinger Gemeindehalle, welchen kreativen Beschäftigungen sie in ihrer Freizeit nachgehen. Zwischen den Ständen gab es zeitweise kaum noch ein Durchkommen.

Die Ausstellung der Hobbykünstler in der Bissinger Gemeindehalle entpuppte sich als Besuchermagnet.Foto: Hansjörg Richter
Die Ausstellung der Hobbykünstler in der Bissinger Gemeindehalle entpuppte sich als Besuchermagnet. Foto: Hansjörg Richter

Für die Bissinger Hobbykünstler war ihre 16. Ausstellung eine Ausstellung der Rekorde. Sowohl was die Teilnehmerzahl anbelangt – 27 kreative Frauen und Männer zeigten ihre Werke – als auch, was die Besucherzahl betrifft. Am Sonntag war zeitweise nur noch im Schneckentempo ein Durchkommen zwischen den Ständen in der Bissinger Gemeindehalle. Kunstinteressierte bewunderten die Qualität und Vielfalt, von der Hansjörg Richter, Sprecher der Hobbykünstler, bei der Eröffnung schwärmte. Von abstrakter und gegenständlicher Malerei über Fotografie, Bildhauerei, figürlicher und Steinzeugkeramik, Gefilztem und Genähtem, bis hin zu Patchworkdecken, Holzobjekten, kunstvollen Seifen und Taschen war alles vertreten. So sprach Bürgermeister Marcel Musolf von einem „prima Mix“ zwischen Bekanntem und Neuem von jungen und alten Kreativen. Im Jahresprogramm sei die Hobbyausstellung „das Highlight von Kunst und Kultur“. Freilich plane die Kommune keinen An- oder Umbau der Halle, meinte er scherzhaft.

Mit jazzigen Klängen untermalte die „Straßenmusik für drei Saxofone“ die Eröffnung. Die Bewirtung in der Schule übernahmen der Förderverein der Kindergärten und der Schule sowie die Landfrauen Nabern-Bissingen und die Jugendfeuerwehr. Musikalisch unterhielt Hans Höneß die Besucher bei Kaffee und Kuchen. pm

Anzeige