Weilheim und Umgebung

„Die Mitte erhalten“ mit Musik, Wein und Spenden

Offizieller Start der Spenden- und Fundraising-Aktion „Die Mitte erhalten“ ist am Sonntag, 4. Oktober, beim Erntedankfest in Ohmden. Das Fest startet um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Gemeindehalle. Den ganzen Tag über ist ein Info-Stand zur Kirchensanierung in der Gemeindehalle aufgebaut. Zwei Veranstaltungen im Rahmen des Programms stehen bereits fest: Am Samstag, 24. Oktober, gibt es in Ohmden eine Kirchenführung mit anschließender Weinprobe. Um 16 Uhr können Interessierte sich von Sigrid Dolde das Gebäude zeigen lassen. Anschließend bietet Wengerter Rainer Bauer aus Weilheim ab 17 Uhr Bertoldsweine an. Am Sonntag, 8. November, wird es zudem ein Konzert in der Ohmdener Kirche geben. Gerold Schwarz an der Klarinette und Bertram Geiger an der Orgel bieten „Spirituals und Ragtime“. Schirmherren der Projekts sind die Ohmdener Frank Zeller und Johann Steffl sowie Waltraud Lenhart von der Firma Leki. Als Architekt konnte Dieter Hoff gewonnen werden. Hoff hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen als Fachmann im Bereich Kirchen gemacht. Wer möchte, kann spenden: Stichwort „Kirchensanierung Ohmden", IBAN: DE40 6115 0020 0048 3147 27, SWIFT-BIC: ESSLDE66XXXbil

Anzeige