Weilheim und Umgebung

Die Null wird nicht erreicht

Finanzen Weilheims Kämmerer Andreas Nagel zieht beim Holzmadener Gemeinderat Zwischenbilanz.

Holzmaden. „Beim Haushalt ist die Null das Ziel. Im Jahr 2018 schaffe man das voraussichtlich nicht“, ist die Botschaft, die der Weilheimer Stadtkämmerer Andreas Nagel, der auf das Finanzwesen in Holzmaden ein Auge hat, dem Gemeinderat mit dem Finanzzwischenbericht mitteilte.

Dabei hat sich sogar der ordentliche negative Ergebnishaushalt, statt wie mit 432 100 Euro ursprünglich veranlagt, um 188 000 Euro auf 244 000 Euro verbessert. Zurückzuführen ist dies auf Maßnahmen, die erst im Jahr 2019 ausgeführt werden. Dazu zählen beispielsweise die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED, die Unterhaltsmaßnahmen beim Seebach und Gründenbach, die Wegsanierung auf dem Friedhof und die Sanierung der Feldwege.

Eine positive Entwicklung ergibt sich zudem für das Ergebnis des Finanzhaushaltes, das sich um rund 552 000 Euro verbessert.

Voraussichtlich nicht erreicht werden kann der Haushaltsansatz von 1,65 Millionen Euro bei den Gewerbesteuereinnahmen, da in 2018 eine hohe Rückzahlung von 450 000 Euro aus dem Vorjahr fällig wurde. Die Mindererträge können jedoch zum großen Teil durch Mehrerträge im Rahmen des Finanzausgleichs ausgeglichen werden. Trotz der Ergebnisverbesserung gegenüber der Haushaltsplanung werde 2018 voraussichtlich ein negatives Ergebnis erzielt, resümierte der Stadtkämmerer und mahnte eine sparsame Haushaltsbewirtschaftung an.Cornelia Wahl

Anzeige