Weilheim und Umgebung

Die Spendenbereitschaft ist riesig

Benefiz Für eine Gabe, die allen in der Region zugute kommt, entscheiden sich zahlreiche Firmen rund um die Teck und verzichten auf weihnachtliche Kundengeschenke zugunsten der Weihnachtsaktion. Von Irene Strifler

Frank Eberhart, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Ramsperger, übergibt einen gewichtigen Scheck an Irene Strifler vom
Frank Eberhart, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Ramsperger, übergibt einen gewichtigen Scheck an Irene Strifler vom Verein „Gemeinsam für eine gute Sache“.Foto: Carsten Riedl

Die Teckboten-Leser und die Geschäftsleute, denen das soziale Umfeld am Herzen liegt, halten der Weihnachtsaktion des Teckboten auch im 40. Jahr ihres Bestehens die Treue. Mit großen und kleinen Summen tragen sie zum Erfolg bei und unterstützen wertvolle Projekte aus Kirchheim und der gesamten Region um die Teck. Wir danken allen Beteiligten!

Spende von Ramsperger

Bei der Firma Ramsperger dreht sich normalerweise alles um Autos, beim Standort in der Kirchheimer Hindenburgstraße speziell um die Marke VW. Doch das Team um den Geschäftsführenden Gesellschafter Frank Eberhart hat nicht nur die Mobilität rund um die Teck, sondern auch die soziale Landschaft im Blick. In diesem Jahr hat man bei Ramsperger auf Kundengeschenke verzichtet. „Wir haben uns stattdessen für etwas entschieden, das allen nützt“, fasst Frank Eberhart das Ziel zusammen. Die Firma spendet heuer die stolze Summe von 2000 Euro für die Teckboten-Weihnachtsaktion. Tatsächlich nutzt ein gutes soziales Miteinander allen in der Region, zudem weiß man nie, welches Hilfsangebot einem persönlich mal entscheidend helfen kann. Wir danken den Autofachleuten und ihren Kunden herzlich.

Kreisbau feiert und spendet

Die Kreisbaugenossenschaft steuert 1000 Euro für die Weihnachtsaktion bei.
Die Kreisbaugenossenschaft steuert 1000 Euro für die Weihnachtsaktion bei. Foto: pr

Die Kreisbaugenossenschaft feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Für Bernd Weiler, den Vorstandssprecher der Kreisbau, ist die Idee der Gründungsväter anno 1919 bis heute eine klare und selbstverständliche Verpflichtung, sich gesellschaftlich einzubringen. „Wohnraum war nach dem Ersten Weltkrieg für viele Menschen nicht bezahlbar. Da war es gut, dass sich Menschen zusammentaten und eine Wohnungsgenossenschaft gründeten. Denn: Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“, sagt er und erklärt damit das vielfältige soziale Engagement seiner Genossenschaft in der Region. Dazu passt auch, dass sich die Kreisbau dankenswerterweise wieder einmal in die Spender für die Weihnachtsaktion des Teckboten einreiht: Gemeinsam mit dem Technischen Vorstand Georg Hörmann überreichte Bernd Weiler einen Scheck über 1000 Euro für die Aktion.

Firma Feess mit im Boot

Familie Feeß im Einsatz für die Firma und die Weihnachtsaktion: Alexander Feeß, Geschäftsführer Walter Feeß, Nadine Winter und B
Familie Feeß im Einsatz für die Firma und die Weihnachtsaktion: Alexander Feeß, Geschäftsführer Walter Feeß, Nadine Winter und Benjamin Feeß (von links). Foto: Jacques

Obwohl die Kirchheimer Recyc­ling-Firma Feeß längst weltweit agiert, hat der Chef, Walter Feeß, seine Wurzeln in Kirchheim nicht vergessen. Deshalb setzt er sich hier vielfältig sozial ein und unterstützt auch immer die Anliegen der Teckboten-Weihnachtsaktion. Heuer geht ein herzliches Dankeschön für 750 Euro an die ganze Familie Feeß und ihr gesamtes Team. Den Scheck hat uns Geschäftsführer Walter Feeß gemeinsam mit seinen drei Kindern überreicht, mit denen er auch die Geschicke des Betriebs steuert: Alexander Feeß ist für die Kalkulation zuständig, Nadine Winter für die Finanzbuchhaltung und Benjamin Feeß für die Bauleitung.

Glühweinkässle gut gefüllt

Gute Tradition ist es, dass Familie Flügel beim alljährlichen Scheunenbasar in Schopfloch nicht nur die Pforten zu ihrem Laden „Antik & Design“ öffnet, sondern auch ein Glühweinkässle aufstellt. Wer sich an heißen Getränken und Gebäck labt, darf dort einen kleinen Obolus entrichten. Jetzt brachten Hans-Jürgen und Edith Flügel das gut gefüllte Glühweinkässle in die Redaktion, und wir schicken ein herzliches Dankeschön für 58,50 Euro hinauf auf die Alb.

Helfende Hände im Einsatz

Die Schülerfirma „Helfende Hände“ der Werkrealschule Lenningen trägt ihren Namen wahrlich zu Recht. Wieder einmal sind die jungen Leute persönlich im Einsatz für die Teckboten-Weihnachtsaktion. Passanten, die am kommenden Samstag, 14. Dezember, die große Drehorgel in der Kirchheimer Innenstadt erspähen, wissen Bescheid. Wie schon in den Vorjahren spielen die „Helfenden Hände“ nämlich mit diesem Musikinstrument von 10 bis 14 Uhr Weihnachtslieder. Sie haben ein Kässle dabei, und wir hoffen, dass viele weihnachtlich gestimmte Stadtbummler dort etwas hineinwerfen.

Folgende Konten warten auf große und kleine Gaben unter dem Stichwort „Weihnachtsaktion“:

Teckboten Weihnachtsaktion 2019

Am Freitag, 18. Oktober 2019, startete die jährliche Teckboten Weihnachtsaktion. Alle Infos zu den Begünstigten, Spendenkontos und Veranstaltungen finden Sie auf unserer extra eingerichteten Website.


Anzeige