Weilheim und Umgebung

Die Stadt Weilheim informiert über das geplante Gewerbegebiet Rosenloh

Aktion Am Dienstag 29. März, gibt es eine Informationsveranstaltung der Stadt zu der geplanten Gewerbefläche.
So soll das geplante Gewerbegebiet Rosenloh einmal aussehen. Visualisierung: pr

Weilheim. „Nur wer gut informiert ist, kann auch eine gute Entscheidung treffen. Deshalb ist es uns sehr wichtig, eine Informationsveranstaltung zu organisieren, auf der alle Fragen umfassend beantwortet werden“, sagt Bürgermeister Johannes Züfle. Daran arbeite er und sein Team im Weilheimer Rathaus aktuell intensiv. Die Weilheimerinnen und Weilheimer haben bei einer moderierten Gesprächsrunde am Dienstag, 29. März, ab 18.30 Uhr in der Limburghalle die Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen, um sich anschließend ihre eigene Meinung zu bilden.

Auf der Agenda steht nach der Begrüßung durch Bürgermeister Johannes Züfle zunächst die Darlegung des Sachstands. Hierzu stellen Sprecher der Bürgerwerkstatt das Bürgergutachten vor. Zudem geben sowohl Vertreter der Bürgerinitiative Rosenloh als auch Vertreter der Bürgerinitiative Stark für Weilheim ein jeweils zehnminütiges Statement ab. Im Anschluss werden kurze Statements von Vertretern der IG-Metall, der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, des Unternehmens cellcentric und des Umweltministeriums Baden-Württemberg vortragen. Gut eine Stunde Zeit ist dann eingeplant für die Beantwortung der Fragen aus dem Publikum vor Ort und der Zuschauer beim Live-Stream, die ihre Fragen über eine Chat-Funktion einreichen können.

Die Kapazität der Limburghalle ist auf rund 200 Personen begrenzt. Parallel wird die Veranstaltung per Live-Stream ins Internet übertragen: www.weilheim-teck.de/stream. „Die geplante Gewerbefläche im Gebiet Rosenloh ist aus mehreren Gründen wichtig für die Stadt. Sie bietet örtlichen Betrieben die Möglichkeit, sich zu erweitern. Zum anderen ist sie auch für cellcentric interessant, die eine Zukunftstechnologie in Weilheim ansiedeln möchte. Das schafft Arbeitsplätze und erzeugt Gewerbesteuern, mit denen wir das Leben in der Stadt auch in Zukunft attraktiv gestalten können“, sagt Züfle. Er hatte den Bürgerentscheid angestoßen, um die Weilheimer einzubeziehen. Die Wahlunterlagen für den Wahltag am 24. April werden in wenigen Tagen verschickt. Gewählt werden kann im Wahllokal oder per Briefwahl. pm

Anzeige